LOGISTIK express Newsportal

Arkon begeht 20-jähriges Jubiläum: Patenschaften statt Party

Arkon begeht 20-jähriges Jubiläum: Patenschaften statt Party

Arkon begeht 20-jähriges Jubiläum: Patenschaften statt Party
September 30
14:04 2015
image_pdfimage_print

Patenschaften statt Party

Unter dem Leitgedanken „soziale Verantwortung und wirtschaftlicher Erfolg gehören zusammen“ begeht ARKON Shipping, der maritime Dienstleister aus Haren (Ems), am 1. Oktober 2015 sein 20-jähriges Jubiläum. Deshalb verzichten der geschäftsführende Gesellschafter Torsten Westphal und seine Mitarbeiter auf die Ausrichtung einer Party und übernehmen stattdessen Patenschaften für bedürftige Kinder über das Kinderhilfswerk Plan International, das in über 50 Ländern aktiv ist.

In Zeiten, in denen über 60 Millionen Flüchtlinge und Binnenvertriebene eine Zukunft brauchen, will das Team so seine Solidarität mit den Bedürftigen zeigen. Die Unterstützung von Projekten der Plan International hat bei ARKON Shipping bereits vor Jahren begonnen. Zu verschiedenen Anlässen wurden bisher Patenschaften für Kinder übernommen. Für dieses Jubiläum wird ARKON für jeden der 30 Mitarbeiter am Stammsitz in Haren (Ems) eine Kinderpatenschaft übernehmen. Der Großteil der ersten 20 Jahre von ARKONS Geschäftstätigkeit fiel in die Seeschifffahrts-wirtschaftswunderzeit. „Dafür sind wir dankbar, und geben gerne etwas ab“, sagt Westphal.

„Auch wenn sich die Zeiten gewandelt haben und mittlerweile alles andere als rosig sind, so werden alle Beteiligten der Wertschöpfungskette Schifffahrt – satt“, sagt Westphal, „ und wir haben die Chance, unsere Zukunft selbst zu gestalten.“

Dazu bieten sich aus der Perspektive ARKONS in der Schifffahrt rund um Europa mannigfache Gelegenheiten. Denn diese ist auf dem Sprung zu einer technischen Revolution wie vor hundert Jahren, als das Schweröl die Kohle als Antriebsmittel ablöste. Jetzt wird das Zeitalter des Green Shippings eingeläutet mit alternativen Brennstoffe, intelligenteren Lösungen und neuen Antriebskonzepten. Eine Chance für ressourcenschonende, umweltfreundliche und nachhaltige Logistik, die ARKON erkannt hat und sich konsequent darauf einstellt.

So hat das Unternehmen bereits in 2010 erste Designs von weltweit einzigartigen LNG betriebenen Containerfeederschiffen initiiert, die sich aktuell in China im Bau befinden und ab Anfang 2017 die Ostsee bedienen werden. Westphal erwartet, dass neben LNG künftig auch Methanol, Biodiesel aus Algen und dieselelektrische Anlagen eine zunehmende Rolle spielen werden. Für Neubauten sollten neue Antriebsstoffe/-systeme zum Pflichtprogramm werden.

Mit mehr als 2300 Hafenanläufen pro Jahr, hauptsächlich in Europa, ist ARKON ein Erfahrungsträger im Bereich der Fläschenhälse sowie Ideengeber für praktikable Lösungsansätze. „Wir nutzen unsere Position und machen uns schwerpunktmäßig stark für gleiche Wettbewerbsbedingungen mit anderen Verkehrsträgern, freien innereuropäischen Seeverkehr im Hinblick auf Zoll- und Grenzabfertigung sowie eine verlässliche Hafeninfrastruktur für den Betrieb von Schiffen mit alternativen Antrieben und LNG-Bunkerstationen“, sagt Westphal, der sich auch im ShortSeaShipping Inland Waterway Promotion Center (SPC) engagiert. Der Gedanke dahinter ist geprägt von wirtschaftlichem Zusammenhalt: Jedes Engagement bringt Europa dem Ziel ein Stück näher, mehr Güter auf die Wasserstraßen zu verlagern.

Das Credo für ARKONS Zukunft lautet Kontinuität durch Veränderungen. Denn in der sich ständig wandelnden Welt, wird insbesondere von der Wirtschaft erwartet, sich schnell an die neuen Bedingungen anzupassen. Ein ständiger Begleiter sind dabei die alten Werte „solides kaufmännisches Handeln nach hanseatischen Grundsätzen“.

 

Jüngste Meilensteine in der ARKON-Geschichte

2013   Gründung von ARKON Shipping Portugal LDA mit Sitz in Lissabon. Der Standort wird genutzt, um den europäischen Short-Sea-Trade auszubauen und wirtschaftliche Verbindungen nach Brasilien und Angola zu intensivieren.

2013   Gründung der ARKON Shipping & Trading GmbH & Co. KG für die Betreuung einer mittlerweile 21 Schiffe umfassenden Bulkerflotte ab Handysize Größe.

2009   Gründung AP SHIPSOFT GmbH&Co.KG für die Weiterentwicklung und den kommerziellen Vertrieb maritimer Software.

2007   ARKON und Thomas Cord gründen ARKON Shipping & Projects GmbH & Co. KG. Sie ist verantwortlich für das Schwergut- und Projektgeschäft sowie das Management des Linienbetriebs.

 

Über ARKON Shipping GmbH & Co. KG

ARKON Shipping wurde 1995 gemeinsam von dem Schiffsmakler Torsten Westphal sowie den Reedern Jüngerhans und Wessels gegründet. In der Anfangszeit betreute das Drei-Mann-Team zwölf Schiffe von zwei Reedereien. Heute tätigt ARKON mit einem Team bestehend aus 45 Mitarbeitern über 2.300 Transportabschlüsse pro Jahr und befrachtet eine Flotte von etwa 145 Schiffe für elf Reedereien. In den 20 Jahren seiner Unternehmensgeschichte hat sich der maritime Dienstleister kontinuierlich mit seinen Partnern weiterentwickelt. Neben der Befrachtung gehören die Initiierung moderner Schiffsdesigns, Schiffs An- und Verkauf, Verlagerungsprojekte von der Straße auf die Wasserstraße sowie ganzheitlich nachhaltige Transportkonzepte zum Aufgabenspektrum von ARKON.

Kontakt mit dem Autor aufnehmen

Presseservice

Pressemeldungen können Sie über den Presseservice-Upload sowie übers Login unverbindlich einreichen. Für Top-Platzierungen buchen Sie unser Exklusives Presseservice. Der Presseservice-Newsletter erscheint wöchentlich und informiert fachlich, sachlich, aktuell.

Translater

Vorleseservice

Das integrierte Vorleseservice erleichtert den Informationsalltag und startet per Klick. |

b2b.logistik-express.com

verzeichnis.logistik-express.com

Werbefenster

Newsletter Presseservice

Kategorien

Archive

Mai 2017
M D M D F S S
« Apr    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

TWITTER

Händlerbund Watch-Blog

Bestes Produkt – LogiMAT 2017

eCommerce Logistik-Day

    Anlagenerweiterung für optimierte Warenflüsse

Anlagenerweiterung für optimierte Warenflüsse

den ganzen Artikel lesen