LOGISTIK express Newsportal

  • ✅ Portfolio: Cross Media [Werbemöglichkeiten]

Dr. Kurt Wolff modernisiert Lagerlogistik mit inconso und SAP EWM

Dr. Kurt Wolff modernisiert Lagerlogistik mit inconso und SAP EWM

Dr. Kurt Wolff modernisiert Lagerlogistik mit inconso und SAP EWM
Januar 04
14:25 2017

Die Dr. Kurt Wolff GmbH & Co. KG, ein international operierendes Kosmetikunternehmen, ist am Standort Bielefeld mit einem neuen Lagerverwaltungssystem in Betrieb gegangen. Die inconso AG hat die neue Lager- und Materialflusssteuerung auf Basis SAP EWM implementiert und an die vorhandene operative Hardwarelandschaft angebunden.

Am Standort Bielefeld produziert und vertreibt Dr. Kurt Wolff Artikel für die Haut- und Haarpflege und die dekorative Kosmetik. Gefertigt werden die Produkte bis heute in der modernen Fertigungsanlage in Bielefeld. Forschung, Entwicklung, Produktion und Distribution betreibt das Kosmetikunternehmen zentral unter einem Dach.

Zur Verwaltung der sowohl manuellen als auch automatischen Lagerbereiche greift das Kosmetikunternehmen am Standort Bielefeld künftig auf SAP EWM (Extended Warehouse Management) zurück. Dazu zählen ein vollautomatisches Hochregallager mit 4.500 Plätzen sowie eine Behälterfördertechnikanlage, deren Herzstück ein Kommissionierkreisel mit acht Pick-by-Light Bahnhöfen bildet. Die Integration aller technischen Komponenten beinhaltet weiterhin die Anbindung des Außenlagers mit rund 6.000 Plätzen.

Der Leistungsumfang für Lagerverwaltung und Materialflusssteuerung ermöglicht zu jedem Zeitpunkt eine direkte Umsetzung der sich wandelnden Anforderungen in der Pharma- und Kosmetikbranche. „Für Dr. Kurt Wolff steht der Einsatz des SAP EWM vor allem für gesteigerte Transparenz innerhalb der Lieferkette. Darüber hinaus konnte die inconso AG die Einführung des Systems im gemeinsam vereinbarten Zeitraum erfolgreich realisieren“, sagte Thomas Brzoska, Leiter Logistik bei Dr. Kurt Wolff.

Über die Dr. Kurt Wolff GmbH & Co. KG
Die Dr. Kurt Wolff GmbH & Co. KG bündelt mit Marken wie Alpecin, Plantur, Biorepair und Alcina den kosmetischen Zweig der Dr. Wolff-Gruppe. Das Unternehmen setzt auf Innovation in allen Bereichen – vom Produkt, über die Produktion bis hin zur Logistik – und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2015 mit neu erschlossenen Märkten in Europa und Asien und neuen dermatologischen Produkten aus eigener Kraft einen Zuwachs von 9 Prozent auf 265 Mio. Euro Umsatz (2014: 242 Mio. Euro). Damit wuchs sie zum elften Mal in Folge. Dr. Wolff ist in über 40 Ländern aktiv.

Kontakt mit dem Autor aufnehmen

Heft LE-4-2016

Presseservice-Upload

MarkusJaklitschFür die Veröffentlichung von Pressemitteilungen bringen Sie über den Presseservice-Upload "Beitrag einreichen" ihre Pressemeldung(en) ein. Nach Prüfung schalten wir eingereichte Beiträge frei.

Beitrag einreichen

BEITRAG EINREICHEN
Kategorien
Vielen herzlichen Dank für Ihr Mitwirken.
 

Werbefenster

Presseservice + Newsletter

 

MarkusJaklitschInformieren Sie Kunden und Interessenten und reichen Sie Ihre Pressemitteilungen über unseren Presseservice-Upload ein. Mit unserem Newsletter erreichen wir wöchentlich 6.000 Leser. Newsletter Presseservice

Presseservice Newsletter

Beitrag einreichen

Für eine Veröffentlichung auf LOGISTIK express bringen Sie über unseren Presseservice-Upload "Beitrag einreichen" ihre Pressemitteilung ein. Nach eingehender Prüfung schalten wir ihre Pressemeldung(en) via Newsportal + Newsletter + Soziale Medien + SEO Key Words frei.

ARCHIV SUCHE

ARCHIV KATEGORIEN

Monatsarchiv

Tagesarchiv

Januar 2017
M D M D F S S
« Dez    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

TWITTER

Kategorien