LOGISTIK express Newsportal

JBT stellt auf der LogiMAT 2017 neue Serie von Fahrerlosen Transportfahrzeugen mit Gegengewicht für

JBT stellt auf der LogiMAT 2017 neue Serie von Fahrerlosen Transportfahrzeugen mit Gegengewicht für

JBT stellt auf der LogiMAT 2017 neue Serie von Fahrerlosen Transportfahrzeugen mit Gegengewicht für
Februar 01
17:34 2017
image_pdfimage_print

JBT, weltweiter Entwickler und Hersteller von Fahrerlosen Transportsystemen, erweitert seine vorhandene Reihe von Fahrerlosen Transportfahrzeugen (FTF) um eine neue Serie von FTF mit Gegengewicht.

Diese Fahrerlosen Transportfahrzeuge eignen sich besonders gut für Standardanwendungen bei der Palettenhandhabung und werden in drei verschiedenen Versionen von 750 kg, 1.500 kg und 2.500 kg angeboten. Die Fahrzeuge können manuelle Gabelstapler direkt und voll automatisiert ersetzen.

„Wir führen immer wieder zusätzliche Standardflurförderzeuge ein, um unsere breite Palette von Fahrerlosen Transportfahrzeugen zu ergänzen“, kommentierte Mark Stevenson, der kürzlich zum JBT Vertriebsdirektor für FTF in Europa, dem Nahen Osten und Afrika ernannt wurde.

„Die FTF mit Gegengewicht sind nach dem FTF-Schlepper die zweite von drei neuen Standardentwicklungen unter den Flurförderfahrzeugen, die JBT anbietet. 2017 werden wir auch unsere beliebte FTF-Reihe mit Gabelhub standardisieren.“

Der europäische Hauptsitz von JBT befindet sich im britischen Leicester. Dort werden seit über 25 Jahren FTF entworfen und hergestellt. Das Unternehmen plant nun unter Stevensons Führung einen globaleren Ansatz für die Einführung von FTF.

„JBT war immer auf dem europäischen Markt aktiv, aber unsere Kunden verfolgen einen zunehmend globalen Ansatz für die Einführung und Anwendung von Fahrerlosen Transportfahrzeugen“, sagte Stevenson. „Deshalb ist es unser Ziel, Kunden nicht nur in einem ihrer Werke zu unterstützen, sondern in ihrem gesamten Unternehmen. Aufgrund unserer globalen Präsenz und Produktionsressourcen für FTF in Nordamerika, Europa und Asien sind wir hervorragend positioniert, um diese großen, global agierenden Kunden zu unterstützen.“

JBT plant auch, die Flexibilität und Skalierbarkeit seiner Fahrerlosen Transportsysteme kontinuierlich zu erweitern. Das Unternehmen hat vor Kurzem JayBoT™ vorgestellt, ein komplettes Fahrerloses Transportsystem, das einfache Materialbewegungen von ‚A nach B‘ kosteneffektiv automatisiert. Das JayBoT führt auch automatische Aufhebe- und Ablegevorgänge durch und beseitigt die Kosten und die Komplexität von voll integrierten FTF, da es die Geräte intelligenter ausstattet und den Systemmanager überflüssig macht.  Wenn die Bedürfnisse des Kunden wachsen, können die fahrerlosen JayBoT Flurfahrzeuge aufgerüstet und eng mit einem Systemmanager integriert werden, um komplexere Herausforderungen bei Materialvorgängen zu bewältigen.

„Das neue JayBoT ermöglicht uns, neben unseren traditionellen, hoch optimierten und verwalteten Fahrerlosen Transportsystemen auch kosteneffektive FTF anzubieten, die allein eingesetzt werden können,“ fügte Stevenson hinzu. „Und wir machen unseren Systemmanager weiterhin effizienter und benutzerfreundlicher. Wir freuen uns wirklich, unseren Kunden auf der LogiMAT all diese Entwicklungen vorstellen zu können.“

JBT auf der LogiMAT 2017, Stand 8F20

Kontakt mit dem Autor aufnehmen

Presseservice

Pressemeldungen können Sie über den Presseservice-Upload sowie übers Login unverbindlich einreichen. Für Top-Platzierungen buchen Sie unser Exklusives Presseservice. Der Presseservice-Newsletter erscheint wöchentlich und informiert fachlich, sachlich, aktuell.

Translater

Vorleseservice

Das integrierte Vorleseservice erleichtert den Informationsalltag und startet per Klick. |

b2b.logistik-express.com

verzeichnis.logistik-express.com

Werbefenster

Newsletter Presseservice

Kategorien

Archive

Mai 2017
M D M D F S S
« Apr    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

TWITTER

Händlerbund Watch-Blog

Bestes Produkt – LogiMAT 2017

eCommerce Logistik-Day

    CHEP weitet Paletten-Geschäft in Zentraleuropa mit führendem Zahnbürstenhersteller Trisa aus

CHEP weitet Paletten-Geschäft in Zentraleuropa mit führendem Zahnbürstenhersteller Trisa aus

den ganzen Artikel lesen