LOGISTIK express Newsportal

Osteuropäische Transporteure kritisieren „unlauteren Wettbewerb“

Osteuropäische Transporteure kritisieren „unlauteren Wettbewerb“

Osteuropäische Transporteure kritisieren „unlauteren Wettbewerb“
April 20
08:02 2017
image_pdfimage_print

Am 20. April kommen Vertreter der wichtigsten Straßenverkehrsverbände aus der Visegrád-Gruppe in Budapest zusammen, um über Transportvorschriften zu diskutieren, die den Wettbewerb in den Märkten der EU verzerren. Die Vertreter von ZMPD aus Polen, ČESMAD Böhmen aus Tschechien, ČESMAD Slowakei und dem Gastgeber, der ungarischen Road Transport Association (MKFE), werden die negativen Auswirkungen besprechen, welche osteuropäische Spediteure und Transporteure aufgrund der Erweiterung der bestehenden EU-Richtlinien über die Arbeitnehmerentsendung im Straßentransport erfahren.

Hunderttausende Lkw sind in den Visegrád-Staaten auf den Straßen unterwegs. Dies ist wichtig, um die Versorgungsketten in der Europäischen Union aufrechterhalten zu können. Die Belieferung von Produktionsstätten in Osteuropa mit Rohstoffen und die Weiterleitung der Fertigprodukte aus den Märkten liegt fast ausschließlich in der Hand von osteuropäischen Spediteuren und Transporteuren. Einschränkungen für diese Dienste würden zu einem Anstieg der Preise in der gesamten EU führen, und Hunderttausende von Arbeitsplätzen in den östlichen Regionen gefährden.

Die Tagungsteilnehmer werden auch ihre Meinung dazu äußern, ob die deutschen, französischen, und zuletzt auch österreichischen Maßnahmen für den Güter- und Personenverkehr eine technische Barriere für die Dienstleistungsfreiheit in Europa darstellen.

Die Teilnehmer planen einen gemeinsamen Standpunkt bezüglich des Vorwurfs des „Sozialdumpings und unlauteren Wettbewerbs“ seitens der westeuropäischen Ländern zu beziehen. Osteuropäische Spediteure und Transporteure arbeiten nach ihrer Einschätzung der Sachlage legal und unter vollständiger Einhaltung der EU-Regulatorien und lokalen Gesetze.

www.mkfe.hu/en

 

Quelle: oevz.com

Presseservice

Pressemeldungen können Sie über den Presseservice-Upload sowie übers Login unverbindlich einreichen. Für Top-Platzierungen buchen Sie unser Exklusives Presseservice. Der Presseservice-Newsletter erscheint wöchentlich und informiert Logistikaffine fachlich, sachlich, aktuell. Links zu gesetzte Logistik-Unternehmen erhalten Sie über

Website translater

Vorleseservice

| Hören statt Lesen: Das integrierte Vorleseservice erleichtert den Informationsalltag und ist auch für iPhone/Smartphones ausgerichtet.

B2B Firmensuche ⇒ Fokus LogiMAT

B2B Firmensuche ⇒ Fokus Österreich

Werbefenster

Händlerbund Watch-Blog

Presseservice

PresseservicePressemeldungen können Sie über den Presseservice-Upload sowie übers Login unverbindlich einreichen. Für Top-Platzierungen buchen Sie unser Exklusives Presseservice. Der Presseservice-Newsletter erscheint wöchentlich und informiert 6.000 Logistikaffine fachlich, sachlich, aktuell.

Presseservice-Upload

Kategorie

Newsletter Presseservice

Fachzeitschrift LE-1-2017

ISBN: 9781366337115

Kategorien

Archive

April 2017
M D M D F S S
« Mrz    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

TWITTER

Bestes Produkt – LogiMAT 2017

eCommerce Logistik-Day

Sie interessieren sich für unser …

+ Informationsangebot
+ Newsportal
+ Newsletter Presseservice
+ Presseservice vs. exklusives Presseservice
+ Social Media Networking
+ Portale B2B Firmensuche
+ Cross Media Mix
+ Fachzeitschrift on Demand
+ Fachzeitschrift E-Magazin
+ eCommerce Logistik-Day
+ LOGISTIK express Zertifikat

 





Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht