LOGISTIK express Newsportal

Schwedischer Retailer Exertis CapTech automatisiert mit KNAPP

Schwedischer Retailer Exertis CapTech automatisiert mit KNAPP

Schwedischer Retailer Exertis CapTech automatisiert mit KNAPP
März 07
22:00 2017
image_pdfimage_print

Neue DistributionszentrumExertis CapTech, führender skandinavischer Retailer für IT-Equipment und Unterhaltungselektronik, investiert in ein neues, automatisiertes Lager in Mölndal, Schweden. Seit seinen Anfängen ist das Unternehmen mit Sitz und Zentrallager in Göteborg jährlich gewachsen und erzielte 2016 einen Umsatz von 1,8 Mrd. SEK (190 Mio. EUR).

Daniel Johansson, CEO Exertis CapTech

Das neue Distributionszentrum entsteht auf 19.000 m² und soll, neben dem laufenden Wachstum, auch Raum für zukünftige Erweiterungen bieten. “Um mehr Effizienz zu schaffen haben wir die Arbeitsprozesse vereinfacht und uns für für eine hochautomatisierte Lösung entschieden. Die Anlage ermöglicht uns, mit geringeren Transaktionskosten unsere Lieferkapazitäten zu vergrößern und auch in Zukunft zu erweitern”, so Daniel Johansson, CEO Exertis CapTech.

Im Zentrum der Lösung steht ein OSR Shuttle™ – kommissioniert wird im Ware-zur-Person-Verfahren an ergonomischen Pick-it-Easy Arbeitsplätzen direkt in Versandkartons. Die Kartons werden automatisch verschlossen und für den Versand an Kunden oder Vertriebspartner bereitgestellt. Die Lagerung im OSR Shuttle™ erfolgt gemischt in Behältern oder Originalkartons, dadurch ist es möglich, sowohl einzelne Artikel als auch Originalkartons ohne zusätzliches Bearbeiten oder Umpacken auszuliefern.

Magnus Gustafsson

“Nach Analyse und Bewertung verschiedener Ansätze entschieden wir uns für eine Shuttle-Lösung von KNAPP, weil das Unternehmen neben sehr guten Referenzen auch eine flexible Gesamtlösung mit großartigem Service bot – und all das zu einem attraktiven Preis”, meint Magnus Gustafsson, Technical Manager bei Exertis CapTech.

 

Über Exertis CapTech
Exertis CapTech mit Sitz in Göteborg ist im IT- und AV-Sektor und im Bereich Unterhaltungselektronik (Spiele, Filme, Bücher und Spielwaren) führend in Skandinavien. Kernkompetenz ist außerdem der Zusammenbau und die Konfiguration von PCs. Die Niederlassungen befinden sich in Stockholm, Helsingborg, Umeå sowie in Sandefjord, Norwegen. Das Zentrallager von Exertis CapTech befindet sich in Göteborg, der Umsatz beläuft sich auf 1,8 Mrd. SEK (190 Mio. EUR). Das Unternehmen arbeitet mit 250 Lieferanten zusammen und hat 4000 Vertriebspartner in allen skandinavischen Ländern.

 

Über KNAPP
KNAPP bietet Automatisierungslösungen für Distribution und Produktion sowie kleinere Fördersysteme für Paletten. Zusammen mit Produktion und Projektmanagement der KNAPP AB in Schweden bietet KNAPP die Möglichkeit, Kunden in allen skandinavischen Ländern mit kurzen Lieferzeiten und einer lokalen Serviceorganisation zu unterstützen. KNAPP verfügt über zahlreiche Referenzen in allen skandinavischen Ländern. Die schwedische Niederlassung befindet sich in Åstorp. Der Konzern mit Sitz in Graz, Österreich, verzeichnete im Wirtschaftsjahr 2015/16 einen Umsatz von 5,5 Mrd. SEK (580 Mio. EUR).

 

Presse-Kontakt:

KNAPP AG
Presse & Marketing
Margit Wögerer
E-Mail: presse@knapp.com
Telefon: +43 5 04952-2501
www.knapp.com/press

 

Kontakt mit dem Autor aufnehmen

Presseservice

Pressemeldungen können Sie über den Presseservice-Upload sowie übers Login unverbindlich einreichen. Für Top-Platzierungen buchen Sie unser Exklusives Presseservice. Der Presseservice-Newsletter erscheint wöchentlich und informiert fachlich, sachlich, aktuell.

Translater

Vorleseservice

Das integrierte Vorleseservice erleichtert den Informationsalltag und startet per Klick. |

b2b.logistik-express.com

verzeichnis.logistik-express.com

Werbefenster

Newsletter Presseservice

Kategorien

Archive

Juni 2017
M D M D F S S
« Mai    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

TWITTER

Händlerbund Watch-Blog

Bestes Produkt – LogiMAT 2017

eCommerce Logistik-Day

    Großprojekt für JÖBSTL East in BHUTAN

Großprojekt für JÖBSTL East in BHUTAN

den ganzen Artikel lesen