Syncron legt Zahlen für 2016 vor

Syncron, Anbieter cloudbasierter Managementsoftware für das Ersatzteilmanagement, gibt die Jahreszahlen zum Ende des vierten Quartals 2016 bekannt.  Demnach konnte das Unternehmen seinen jährlichen Auftragswert 2016 um 67 % steigern. Der Umsatz bei „Subscription & Support“ stieg um 33% gegenüber dem Vorjahr, die Wachstumsrate (Compound Annual Growth Rate) um 35%. Auch die Mitarbeiterzahl verdoppelte sich in 2016.

Gründe für das anhaltende Wachstum sieht der Aftermarkt-Experte u. a. in der Expansion und Erschließung neuer Absatzmärkte, wie der der Eröffnung eines neuen Büro in Paris sowie ein Forschungs- und Entwicklungszentrum in Bangalore (Indien). Zudem konnte Syncron seinen Kundenstamm erweitern und Unternehmen wie Motor Coach Industries, Morbark, Electrolux und Perkins gewinnen.

„Wir spüren ein deutliches Interesse nach automatisierten Lösungen für Aftermarket-Services in der DACH-Region“, erklärt Stefan Hagen, Vice President Enterprise Sales DACH, Frankreich, Italien bei Syncron. „Hersteller erkennen mehr und mehr, dass Aftermarket-Services das Wachstum ankurbeln und zu den Schlüsselinstrumenten für die Kundenbindung zählen.“

Der Technologie-Anbieter Syncron ist auf das Ersatzteilmanagement spezialisiert und biete cloudbasierte Softwarelösungen für das Bestands- und Preismanagement. Das Unternehmen ist an zehn Standorten in Europa, Nordamerika und Asien vertreten.

Translate »
error: