LOGISTIK express Newsportal

UPS übernimmt Freightex

UPS übernimmt Freightex

UPS übernimmt Freightex
Januar 10
07:20 2017
image_pdfimage_print

UPSUPS hat den Erwerb von Freightex bekannt gegeben, einem britischen Asset-light-Anbieter für Straßentransporte von Komplett- und Teilladungen sowie Spezial- und Kühltransporten. Die Übernahme garantiert UPS eine sofortige Präsenz im wachsenden britischen und europäischen Markt für Drittanbieterlogistik (Third-Party Logistics, 3PL) und im Vermittlungsgeschäft für Straßentransporte. Ferner schafft diese Transaktion für UPS eine neue weltweite und regionale Wachstumsplattform aufgrund eines bestehenden Stamms von Kunden und Transportunternehmen.

Diese Transaktion folgt auf UPS‘ Übernahme von Coyote Logistics im August 2015. Coyote ist ein führendes Vermittlungsunternehmen für LKW-Fracht in Nordamerika. Die Geschäftsmodelle von Coyote und Freightex ergänzen sich und UPS geht davon aus, dass die beiden Unternehmen künftig die besten Systemtechnologien, Geschäftsprozesse, Kunden und Transportunternehmen effektiv verbinden und einsetzen werden. Genauere Bedingungen der Transaktion vom 3. Januar 2017 wurden nicht bekannt gegeben.

„Großbritannien und Europa sind strategische Wachstumsmärkte im Drittanbieterlogistik-Transportvermittlungsgeschäft für UPS mit maßgeblichen Chancen im grenzüberschreitenden Verkehr“, sagte Alan Gershenhorn, Chief Commercial Officer von UPS. „Diese Übernahme bietet UPS Kunden mit sofortiger Wirkung eine fachkundige und wettbewerbsorientierte Präsenz in Großbritannien und Europa. Zur weiteren Effizienzsteigerung und um auch weiterhin in unser Wachstum zu investieren, werden wir Freightex mit Coyote in Einklang bringen“

Laut Prognosen sollte der europäische Markt für Drittanbieterlogistik bis Ende 2016 insgesamt 174 Milliarden US-Dollar erreichen. Der Anteil der Frachtvermittlung in Großbritannien sowie der gesamte europäische Markt für Drittanbieterlogistik wächst jedoch schneller als der Gesamtmarkt und wird erwartungsgemäß auf Expansionskurs bleiben, während immer mehr Spediteure und Frachtführer das Vermittlungsmodell übernehmen. Aufgrund höherer Fuhrparkauslastung bieten vermittelte Transportdienstleistungen oft mehr Effizienz im Vergleich zum Betrieb von firmeneigenen Flotten.

Derzeit sind mehr als eine halbe Million Fuhrunternehmer im europäischen Straßengüterverkehr unterwegs. Dieses Segment bietet wichtige Chancen, um UPS‘ bestehenden Stamm an Frachtführern auszubauen und damit Mehrwert sowohl für Kunden als auch Spediteure aufgrund der besseren Kapazitätsauslastung bei Fahrzeugen und Mitarbeitern zu schaffen.

Frachtführer aller Größen und Branchen nutzen Freightex, wenn es tagtäglich darum geht, Waren effizient und transparent durch Großbritannien und Europa zu transportieren. Freightex befördert darüber hinaus routinemäßig Fracht von Versendern, die temperaturgeführte, speziell ausgestattete oder anderweitig maßgeschneiderte Ausrüstung benötigen. Das Unternehmen hat acht Standorte in Großbritannien und Europa und folgt dem Asset-light-Geschäftsmodell, um die Frachtsendungen der Kunden mit den verfügbaren Lastwagenkapazitäten innerhalb seines Netzwerks zu verbinden.

Mit seinen weitreichenden internationalen Fluglinien, Lastwagen- und Paketauslieferungsnetzwerken gehört UPS zu den größten multimodalen Transportunternehmen der Welt. Das Unternehmen ist seit mehr als 40 Jahren in Europa tätig und hat sich der fortgesetzten Expansion in ganz Europa verschrieben. Durch den Zugang zu UPS‘ weltweitem Netzwerk erlangen die Kunden von Freightex Größenvorteile, Reichweite und Zugriff auf ein integriertes Portfolio an Versandlösungen für ihre gesamten Anforderungen im Hinblick auf Lieferkettenmanagement und Versandbedarf. Im Gegenzug bietet Freightex UPS-Kunden eine fertige Lösung für Großbritannien und Europa, bei der die Frachttransportvermittlung die wettbewerbsfähigste Option ist.

„Wir freuen uns, UPS beizutreten und mit dem Vermittlungsbetrieb von Coyote zu arbeiten,“ sagte Tim Phillips, Chief Executive Officer von Freightex. „UPS und Coyote verfügen über branchenführende Technologie, eine verantwortungsbewusste Kundenservice-Kultur und eine nachgewiesene Erfolgsbilanz. Mit Coyotes Technologie und der Nutzung des UPS Netzwerks werden wir unsere Effizienz verbessern und auch künftig unsere Mitbewerber im Service übertreffen. Damit bieten wir die Resultate, die unsere Kunden von uns erwarten.“

Phillips wird auch weiterhin die Geschäfte von Freightex leiten. Künftig wird das Unternehmen als hundertprozentige Tochtergesellschaft von UPS agieren.

„UPS hat viele bestehende Kunden, die von den Transportvermittlungskapazitäten in Großbritannien und Europa profitieren werden. Wir bieten Mehrwert, helfen Kunden und Frachtführern dabei, ihre Betriebsabläufe zu straffen und bieten ihnen vereinfachte Sichtbarkeit für das gesamte System, das Coyote in Nordamerika einsetzt,“ fügte Alan Gershenhorn hinzu. „Freightex’ bewährtes Fachwissen und starkes Regionalnetzwerk zusammen mit Coyotes Technologie, Mitarbeitern, Abläufen und seinem Ruf für ausgezeichneten Service werden unseren Kunden die absolut branchenführende Lösung bieten.“

Quelle: UPS

Quelle: mylogistics.net

Presseservice

Pressemeldungen können Sie über den Presseservice-Upload sowie übers Login unverbindlich einreichen. Für Top-Platzierungen buchen Sie unser Exklusives Presseservice. Der Presseservice-Newsletter erscheint wöchentlich und informiert fachlich, sachlich, aktuell.

Translater

Vorleseservice

Das integrierte Vorleseservice erleichtert den Informationsalltag und startet per Klick. |

b2b.logistik-express.com

verzeichnis.logistik-express.com

Werbefenster

Newsletter Presseservice

Kategorien

Archive

Juni 2017
M D M D F S S
« Mai    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

TWITTER

Händlerbund Watch-Blog

Bestes Produkt – LogiMAT 2017

eCommerce Logistik-Day