Von Ameisen lernen und Kosten sparen: Supply-Chain- Optimierung mit Hilfe von Ameisensystemen

Zunehmender Preisdruck bei gleichzeitiger Forderung nach geringeren Lieferzeiten stellt Unternehmen vor Herausforderungen, die sie allein an ihre Grenzen führen. Neue Verfahren können dabei helfen, Liefernetzwerke zu optimieren, ohne in die Autonomie der rechtlich selbstständigen Unternehmen einzugreifen, die Teil dieses Liefernetzwerkes sind.
 
In den beiden nachfolgenden Artikeln werden verschiedene Optimierungsverfahren vorgestellt und besonders auf die von der Natur inspirierten Ameisensysteme eingegangen. Eine Kombination von Ameisensystemen mit Heuristiken ermöglicht es, nicht nur Lieferketten trotz unvollständiger Informationen zu optimieren, sondern auch dies in kurzer Zeit zu tun, um so schnell auf geänderte Marktbedingungen reagieren zu können.
 
Im ersten Teil wird die Theorie zu den einzelnen Optimierungsverfahren erläutert und ein neuer Lösungsansatz als Kombination zwischen Ameisensystemen und Heuristik vorgestellt. Im zweiten Teil wird dieser Ansatz in Form eines Simulationstools für Referenzaufgaben, welche jeweils ein Liefernetzwerk darstellen, implementiert, um die Wirksamkeit des Lösungsansatzes darzulegen.
 
Die Ergebnisse legen nahe, dass diese Art von Optimierung in Zukunft zu einem massiven Wettbewerbsvorteil für das gesamte Liefernetzwerk führt.

Den gesamten Fachartikel zum download finden Sie in unserem Forum: HIER

Quelle: Kay Fromhold-Treu

Translate »