100-Millionen-Euro-Projekt: Edeka baut neues Lager in Oberhausen

12. September 2017 13:00

Beitrag bequem vorlesen lassen:

Edeka investiert in ein neues Zentrallager. Das 100-Millionen-Euro-Projekt wird in Oberhausen gebaut und soll künftig die Filialen im Ruhrgebiet, Rheinland und Münsterland beliefern.

Die Supermarkt-Kette Edeka lässt sich in Oberhausen nieder und baut im Norden der Stadt ein neues Lager. Dieses soll als zentraler Punkt dienen, um die Filialen in den angesiedelten Regionen zu beliefern. Insgesamt will das Unternehmen rund 100 Millionen Euro in den Ausbau stecken. Bis zum Jahr 2021 soll der Bau des neuen Auslieferungslagers fertiggestellt sein. Von den rund 1.000 benötigten Arbeitsplätzen werden die Hälfte neu entstehen. Der Rest wird von anderen Edeka-Lager-Standorten verlagert. „Wir wollen und werden weiter stark wachsen. Deshalb schließen wir keines unserer Lager. Wir benötigen eine hervorragende Logistik, um die von Kunden gewünschte Produktvielfalt in unseren Edeka-Märkten aufrecht halten zu können“, betont Thomas Kerkenhoff, Geschäftsführer von Edeka Rhein-Ruhr, im Zuge der Projekt-Vorstellung im Rathaus von Oberhausen.

„NRW hat sich zum Logistikzentrum Europas entwickelt“

Das neue Edeka-Lager soll rund 20.000 Artikel vorrätig haben und die rund 1.000 Filialen von Edeka, Marktkauf und Trinkgut in der Region beliefern. Mit dem neuen Lager sollen nicht nur neue Arbeitsplätze geschaffen werden, sondern auch das gesamte Ruhrgebiet einen wirtschaftlichen Push bekommen. „Das sorgt hoffentlich für Aufbruchstimmung. NRW hat sich zum Logistikzentrum Europas entwickelt – die Branche sorgt für eine Vielzahl von Arbeitsplätzen“, sagt Erich Staake, Chef der Hafen AG, in der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung.

Auch für das anfängliche Problem der zusätzlichen rund 1.000 Lkw-Fahrten, welche durch das neue Zentrallager entstehen, wurde eine Lösung gefunden. Schließlich einigte man sich auf eine Zubringerstraße zur A3. „Mit der neuen Straße entlang der A3 erschließen wir nicht nur das Areal für Edeka, sondern auch das Thyssen-Krupp-Gelände und das Lekkerland-Gebiet westlich der Autobahn. An der zu erweiternden Holten-Abfahrt soll Lärmschutz installiert werden. Insgesamt werden die Anwohner im Norden entlastet“, bestätigt Oberbürgermeister Daniel Schranz.

© defotoberg / shutterstock.com

Quelle: Logistik-watchblog

VNL Österreichischer Logistik-Preis 2018

Werben Sie Cross-medial!

Zum 22./25. Juni publizieren wir die LOGISTIK express Ausgabe 3-2018. Redaktion und Anzeigenschluss ist am 12. Juni 2018.

LOGISTIK express und das IDIH – Institut des Interaktiven Handels GmbH laden am 26. September zum 3. eCommerce Logistik-Day in Wien ein. Sichern Sie sich im Juni Ihr  Frühbucher-Ticket.

Unternehmen haben bis zum 12 Juni die Gelegenheit Cross-medial sowie mit einem Ausstellungsstand am eCommerce Logistik-Day dabei zu sein.

Kontakt: Markus Jaklitsch

 

Google Analytics Statistics

LOGISTIK express® Newsletter

Jetzt kostenlos anmelden und keine Neuigkeiten mehr verpassen.







B2B Firmensuche

Lokalisieren Sie Unternehmen und lassen Sie sich finden, rücken Sie Ihr Unternehmen in den Blickpunkt.

Branchenportal mit Fokus auf die LogiMAT.
http://b2b.logistik-express.com



Firmenverzeichnis mit Fokus auf Österreich.
http://verzeichnis.logistik-express.com


Newsarchiv

Über 60.000 Pressemeldungen inklusive Keywords über zehn Jahre hinweg durchstöbern.




Filtere nach Tag

Juni 2018
MDMDFSS
« Mai  
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930 

Filtere nach Monat

Filtere nach Kategorie

Handel E-Commerce

E-Commerce Logistik

SSI SCHÄFER

KNAPP

KNAPP

Trends & Märkte

Job Karriere

Wir verwenden Cookies

Damit wir Ihnen ein besseres Nutzererlebnis bieten können haben wir Cookies im Einsatz. Wenn Sie fortfahren, sind Sie mit der Verwendung und Verarbeitung von Cookies auf der LOGISTIK express® Website einverstanden.

Cookies zulassen und fortfahren