18.000 m² Hallenfläche in der neuen Felbermayr-Zentrale

In knapp eineinhalb Jahren Bauzeit ist in Wels-Oberthan die neue Firmenzentrale der Felbermayr Holding entstanden. Anfang Sommer 2021 zogen die rund 700 Mitarbeitenden vom derzeitigen Standort im Welser Industriegebiet in die Voralpenstraße, ins nur wenige Kilometer entfernte Wels-Oberthan. Knapp 50 Mio. Euro ließ sich das Unternehmen den Neubau kosten.

Rund 100.000 m² umfasste der Bauplatz, was ungefähr der Fläche von 14 Fußballfeldern entspricht; die verbaute Fläche beträgt circa 40.000 m². Zum Gebäudeensemble gehören neben dem neuen Büro- und Verwaltungsgebäude auch umfangreiche Lagerhallen mit 18.000 m² Fläche, ein 9.000 m² großes Werkstattgebäude samt Lackierkabinen für den eigenen Fuhrpark sowie mehrere Waschboxen, ein spezieller Bremsenprüfstand für Lkw und eine eigene Betriebstankstelle.

Für die 700 Beschäftigten am Standort steht ein eigenes Sozialgebäude bereit, das neben einem Restaurant auch einen firmeneigenen Betriebskindergarten sowie ein Fitness-Studio für die Mitarbeitenden beherbergt. Der gesamte Tiefbau, die Rohbauarbeiten sowie die Außenanlagen wurden in Eigenregie durch die Felbermayr Geschäftsfelder Bau sowie die Transport- und Hebetechnik ausgeführt – dies gestützt auf die Technik aus dem Hause Schröck, wie zum Beispiel im Bereich der Betondecken.

Für die Planung zeichnete das ortsansässige Architekturbüro benesch, stögmüller architekten verantwortlich. Das großzügige Umfahren der Gebäude mit langen Lkw-Zügen und Spezialtransportern war eine der wesentlichen Planungsparameter im Zuge des Gesamtentwurfs. „Der gesamte Entwurf ist exakt abgestimmt auf die Bewegungsabläufe der größten Fahrzeuge, die das Firmengelände verlassen“, erklärt Architekt Harald Benesch.

Eines der ausschlaggebendsten Argumente für den neuen Standort war die neue Autobahnauf- und -abfahrt in Wimpassing (OÖ), die Ende 2019 für den Verkehr freigegeben wurde. Nur einen halben Kilometer vom neuen Betriebsgelände entfernt bietet sie dem Unternehmen einen idealen Anschluss an das überregionale Verkehrsnetz.

Felbermayr hat sich vor allem als Fullservice-Dienstleister für Spezialtransport auf Straße, Schiene und zu Wasser einen Namen gemacht. Mit aktuell knapp 2.800 Mitarbeitenden, verteilt auf 72 Standorte in 19 Ländern, zählt der Familienbetrieb zu den führenden Bau- und Transportunternehmen Europas.

www.felbermayr.cc; www.schoeck.com

Quelle: oevz.com

Translate »