50 Jahre DHL – ein halbes Jahrhundert innovativer globaler Logistik

50 Jahre DHL – ein halbes Jahrhundert innovativer globaler Logistik.

San Francisco, 1969 – kurz nach der Mondlandung von Neil Armstrong hatten Adrian Dalsey, Larry Hillblom und Robert Lynn die revolutionäre Idee, Frachtschiffe mit Handgepäck an Bord von Flugzeugen zu transportieren. So konnte die Verzollung der Ladung bereits vor der eigentlichen Ankunft der Schiffe beginnen und damit die Wartezeiten im Hafen exponentiell verkürzen. Es war auch die Geburtsstunde einer völlig neuen Branche – des internationalen Luftexpressdienstes – und der Beginn der beispiellosen Reise von DHL.

John, Sie sind seit vielen Jahren ein fester Bestandteil der Geschichte von DHL und haben einige der wichtigsten Meilensteine des Unternehmens erlebt. Worauf sind Sie besonders stolz?
DHL hat vor 50 Jahren die Weltwirtschaft mit einer Idee revolutioniert. Und auch heute noch ist es das Bestreben des Konzerns Deutsche Post DHL, als weltweit führendes Logistikunternehmen Menschen auf der ganzen Welt zu verbinden. Mit innovativen Logistik- und Transportlösungen wollen wir dazu beitragen, den Alltag zu vereinfachen, ob privat oder beruflich. Ich gehöre dieser Gruppe seit über 33 Jahren an und kann auf viele unserer Entwicklungen zurückblicken, die die Branche nachhaltig geprägt haben. Wir testen und setzen innovative Technologien entlang der gesamten Lieferkette ein, um den Liefer- und Transportprozess so effizient wie möglich zu gestalten und unsere Mitarbeiter bei ihrer Arbeit zu unterstützen. Neben dem Einsatz von Augmented Reality und Robotiklösungen in der Lieferkette bin ich besonders stolz darauf, dass wir auch neue Wege gefunden haben, um an schwer zugängliche Liefergebiete zu liefern. So ermöglicht uns beispielsweise unsere autonome Paketdrohne DHL eine schnelle Lieferung von Medikamenten auf eine abgelegene Insel im Viktoriasee, und in China werden einem Kunden regelmäßig zweimal täglich wichtige Dokumente zur Verfügung gestellt. Darüber hinaus hat uns der StreetScooter, den wir selbst entwickelt und hergestellt haben, bereits eine erste Antwort auf die Herausforderungen der Logistik der Zukunft und des Umweltschutzes gegeben.

Dabei ist Nachhaltigkeit eines der wichtigsten Themen unserer Zeit, und die Erwartungen an die Logistik in den nächsten 50 Jahren werden voraussichtlich weiter steigen. Welchen Beitrag wird DHL in diesem Bereich langfristig leisten?
Im Jahr 2008 verpflichtete sich die Gruppe, die CO2-Effizienz bis zum Jahr 2020 um 30% gegenüber dem Basisjahr 2007 zu verbessern. Dieses Ziel haben wir bereits 2016 erreicht und uns als Experte für grüne Logistiklösungen am Markt etabliert. Als global tätiges Unternehmen tragen wir eine besondere Verantwortung und tun alles, was wir können, um unseren ökologischen Fußabdruck so klein wie möglich zu halten. Deshalb wollen wir die verkehrsbedingten Emissionen bis 2050 auf Null reduzieren. Unser Weg auf diesem Weg hat bereits begonnen, und ich bin zuversichtlich, dass wir diesen wichtigen Meilenstein für unsere Gruppe erreichen werden – nicht nur durch die sehr ambitionierten Zwischenziele, die wir uns für das Jahr 2025 gesetzt haben, sondern auch durch die vielen Kampagnen und Veranstaltungen, die im Rahmen unseres Jubiläumsjahres im Rahmen unserer „Mission 2050: Null Emissionen“ Nachhaltigkeitsstrategie.

Wie feiert DHL also sein 50-jähriges Bestehen?
Im Laufe des Jahres finden verschiedene Jubiläumsveranstaltungen für unsere Mitarbeiter, Kunden und Partner statt. So haben wir beispielsweise zwei mit modernen Computern ausgestattete Zentren der Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) an die SOS-Kinderdörfer Kolumbien gespendet und geliefert, um den Kindern Zugang zu modernster Technologie und einer besseren Bildung zu ermöglichen. Mit unserem logistischen Know-how transportieren wir die Jubiläumsausstellung „BTHVN on tour“ auf ihrem Weg durch Deutschland, die USA und ab 2020 durch weitere Länder in Europa und Asien. Jeder unserer 100.000 Express-Mitarbeiter auf der ganzen Welt hat ein Couchtischbuch in Sonderedition erhalten, einen großformatigen Bildband, der die Geschichte der Ursprünge von DHL erzählt. Als Gründungsmitglied und globaler Logistikpartner der Formel E haben wir anlässlich des 50. Formel-E-Rennens auch einen Online-Fanwettbewerb mit dem Titel „50 Moments that Delivered“ organisiert. Der Gewinner, ein Fan aus Australien, reiste als Fan-Reporter zum Saisonfinale in die USA und erzählte seine Eindrücke live von der Strecke über die Social Media-Kanäle von DHL. Absolutes Highlight ist für uns aber die Baumpflanzkampagne im Rahmen von Bryan Adams‘ „Shine A Light“ Tour, bei der wir ihn als offiziellen Logistikpartner unterstützen. Gemeinsam wollen wir ein klares Zeichen für den Klimaschutz setzen und haben uns in Zusammenarbeit mit Bryan Adams, der Arbor Day Foundation, Plant-for-the-Planet, WeForest und Taking Root verpflichtet, für jedes verkaufte Konzertticket einen Baum zu pflanzen – in diesem Jahr insgesamt eine Million Bäume weltweit. In Indonesien, Nicaragua, Malawi und den USA wurden bisher bereits neue Waldflächen mit rund 300.000 Bäumen gepflanzt.

Kontakt für Journalistenfragen:
DHL Express Austria
Communications
Michael Viehböck
Tel.: +43 2236 2071535
E-Mail: michael.viehboeck@dhl.com

Translate »
0 Shares
Share via
Copy link
Powered by Social Snap