A1 Paket Stationen jetzt auch für GLS-Kunden

Kunden und Empfängern von GLS Austria stehen jetzt auch A1 Paket Stationen zur Verfügung. Damit bietet der KEP-Dienstleister eine kontaktlose Alternative zur Paketaufgabe und -abholung in einem der über 800 GLS PaketShops in Österreich.

Derzeit sind 40 der 42 von A1 betriebenen Paket Stationen für GLS Austria aktiviert: 32 in Wien und Niederösterreich, drei in Villach, zwei in Innsbruck und jeweils eine in Graz, Leibnitz und Völs. Der Ausbau durch A1 erfolgt laufend und die weitere Aktivierung von Paket Stationen für GLS ist bereits geplant.

„Wir erweitern unser Netzwerk um Paket Stationen, um damit auf die steigende Nachfrage nach kontaktlosen Zustell- und Versandoptionen zu reagieren“, erklärt Christian Schöninger, Managing Director von GLS Austria. Die Stationen seien einfach bedienbar und rund um die Uhr nutzbar.

Empfänger können ihre Sendung durch das ShopDeliveryService direkt an eine Station liefern lassen oder sie im Rahmen des FlexDeliveryServicein eine solche umleiten. Weiter stehen sie für den Versand von GLS-ONE-Paketen und Retourensendungen zur Verfügung.

Mit den Paket Stationen stellt A1 anbieterunabhängige Systeme bereit, die von Paketdiensten sowie Gewerbetreibenden und Privatpersonen genutzt werden können. Ein weiteres Ziel sind die positiven Effekte auf den Stadtverkehr und die Umwelt: Viele der Stationen befinden sich an gut zugänglichen Orten wie Bahnhöfen.

Die günstige Lage verkürzt Empfängern und Versendern den Weg zur Paketabholung oder -aufgabe. Zudem lassen sich durch die gebündelte Lieferung an eine Paket Station unnötige Zustellfahrten vermeiden – das sorgt für einen geringeren CO2-Ausstoß.

www.gls-group.eu

Quelle: oevz.com

Translate »
error: