| |

Aprojects Group erwirbt Super Freight in Indien

Die belgische Aprojects Group erwirbt den indischen Logistikdienstleister Super Freight. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Antwerpen nimmt alle 45 Mitarbeitenden in sein Team auf. 

Zuvor hatte Aprojects seine 16. Niederlassung in Madrid und die 17. in Istanbul eröffnet. Mit dieser strategischen Entscheidung will das Unternehmen die Kunden von geographisch günstig gelegenen Standorten aus künftig noch besser betreuen. In diesem Sinne schafft die Akquisition logistische Kapazitäten in Indien.

„Wir stellen fest, dass der indische Markt in vollem Aufschwung ist. Unsere Präsenz vor Ort wirkt zukunftsorientiert und soll enormen Mehrwert schaffen“, so die Geschäftsführung von Aprojects.

Super Freight ist seit ĂĽber 20 Jahren in der Branche tätig. Der End-to-End-Logistikdienstleister bietet spezialisierte Lösungen fĂĽr den Umschlag von ĂĽberdimensionalen GĂĽtern an. Mit seiner starken lokalen Verankerung und Niederlassungen in Mumbai, Nhava Sheva, Delhi und Chennai steht das Unternehmen im Mittelpunkt der gesamten indischen Lieferkette.

Zinnia Mandrekar, CEO von Super Freight, blickt zuversichtlich in die Zukunft: „Mit Aprojects können wir nicht nur unsere gemeinsame globale Präsenz vergrößern, sondern auch Kompetenzen und Know-how bĂĽndeln. Genau das wird unser Wachstum vorantreiben und zu groĂźen Synergien fĂĽhren.“ 

Aprojects wurde 2005 gegründet und profiliert sich als globaler Logistikdienstleister mit umfassenden schlüsselfertigen Lösungen für komplexe Lieferketten. Das Unternehmen versorgt beispielsweise die Energie- und Bahnindustrie mit Logistiklösungen. Die Gesellschaft umfasst 150 Fachkräfte, 22 Lagerstandorte mit insgesamt 105.000 m² und 12 Büros weltweit.

www.aprojects.com

Quelle: OEVZ

Ähnliche Beiträge