📣

CeMAT - 23. bis 27. April 2018 - Eintritt frei: Ihr Ticket ist reserviert!

Heute schon die Industrie 4.0 Trends von morgen erkennen.

Frühbucher-Ticket für Standorttag + eCommerce Logistik-Day

Save the Date: 26.09. und 27.09.2018 - Albert Hall - Vienna

Austrian Gütezeichen Katalog 2018/1

Rund 450 Unternehmen tragen Gütezeichen für Produkte und Dienstleistungen

SEO Analytics: Global Rank 364,405 ⇗ Germany 108.682 ⇗ Austria 3,170 ⇗

Pageviews/User 12 ⇗ Time on site 45 minutes

Platzieren Sie Ihre cross-mediale Werbeanzeige!

Redaktion und Anzeigenschluss ist am 15. April 2018

BMW eröffnet Campus für autonomes Fahren

16. April 2018 08:04
BMW eröffnet Campus für autonomes Fahren

Beitrag bequem vorlesen lassen:

Der Autobauer BMW eröffnet bei München ein Entwicklungszentrum für autonomes Fahren. Rund 2.000 Ingenieure sollen hier künftig am Auto der Zukunft arbeiten. Bis 2021 will BMW sein erstes autonom fahrendes Serienauto an den Start bringen.

BMW eröffnet am Mittwoch im Münchner Vorort Unterschleißheim sein neues Entwicklungszentrum für selbstfahrende Autos. In dem Campus sollen rund 2.000 Ingenieure am Auto der Zukunft arbeiten. Bis 2021 will BMW sein erstes autonom fahrendes Serienauto vom Band rollen lassen.

Bei der Eröffnung des Campus mit dem bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder (CSU) will BMW-Entwicklungsvorstand Klaus Fröhlich die nächsten Schritte skizzieren. In Unterschleißheim arbeiten bereits mehrere hundert Experten von BMW, dem Chiphersteller Intel und mehreren Technologieunternehmen auch an einer gemeinsamen, für viele Hersteller nutzbaren Plattform für vernetzt und autonom fahrende Autos. Auch FiatChrysler gehört zu den Partnern. BMW will seinen Aufwand für Forschung und Entwicklung dieses Jahr erneut um fast eine Milliarde auf rund sieben Milliarden Euro steigern.

Vollständiges autonomes Fahren im Straßenverkehr.
Die heutigen Assistenzsysteme können Tempo, Abstand und Spur halten oder einparken. Technisch könnten Serienfahrzeuge wie der neue Audi A8 heute auch schon mit einem Staupiloten hochautomatisiert selbst fahren, der Fahrer könnte bei Geschwindigkeiten von bis zu 60 Stundenkilometern Zeitung lesen. Gesetzlich ist das in Europa aber noch nicht erlaubt.

EU-Verkehrskommissarin Violeta Bulc sagte der Tageszeitung „Die Welt“ (Dienstag): „Vollständiges autonomes Fahren im Straßenverkehr wird es vor dem Jahr 2050 nicht geben. Wir müssen noch sehr viel prüfen und testen.“ Aber Tempo-, Spurhalte- und Notbremsassistenten könnten schon heute helfen, die Zahl von mehr als 25 000 Verkehrstoten im Jahr zu senken. Hier plane die EU verpflichtende Regeln.

Quelle: Internet-World

Ihr Ticket zur CeMAT 2018

LOGISTIK express® Newsletter

Jetzt kostenlos anmelden und keine Neuigkeiten mehr verpassen.





Filtere nach Tag

April 2018
MDMDFSS
« Mrz  
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30 

Filtere nach Monat

Filtere nach Kategorie

Newsarchiv

Über 60.000 Pressemeldungen inklusive Keywords über zehn Jahre hinweg durchstöbern.




B2B Firmensuche

Lokalisieren Sie Unternehmen und lassen Sie sich finden, rücken Sie Ihr Unternehmen in den Blickpunkt.

Branchenportal mit Fokus auf die LogiMAT.
http://b2b.logistik-express.com



Firmenverzeichnis mit Fokus auf Österreich.
http://verzeichnis.logistik-express.com


Neuer Presseservice Upload mit Live-Vorschau

Reichen Sie hier Pressemitteilungen ein und informieren Sie:

  • Just in time 10.000 Kontakte über Soziale Medien
  • 5.000 Logistik-affine über unseren wöchentlichen Newsletter
  • 100.000 jährliche Logistik News interessierte Newsportal Nutzer
  • 35.000 laufend Wiederkehrende Newsportal Nutzer

Jetzt Beitrag einreichen

3. eCommerce Logistik-Day

LOGISTIK express und das IDIH – Institut des Interaktiven Handels GmbH laden am 26. September zum 3. eCommerce Logistik-Day in Wien ein. Sichern Sie sich Ihr Frühbucher-Ticket.

E-Commerce Logistik Unternehmen haben auch die Möglichkeit werblich übers Jahr präsent zu sein.

Nutzen Sie unseren B2B Event und knüpfen Sie Kontakte zu Handelsunternehmen sowie zu den Logistics Natives und zum Händlerbund.

Kontakt: Markus Jaklitsch

Werben Sie cross-medial mit Ihrer Fachzeitschrift LOGISTIK express

Google Statistik 1. Quartal
Nutzer: 42.412
Seitenaufrufe: 127.088
1. Germany: 20.556 / 48,58 %
2. Austria: 8.749 / 20,68 %
3. United States 3.258 / 7,70 %

Die LOGISTIK express Ausgab 2-2018 publizieren wir cross-medial zum 23. April 2018.

Kontakt: Markus Jaklitsch