📣

LOGISTIK express® Presseservice

Reichen Sie für unsere Leserschaft Ihre Pressemitteilung ein

LOGISTIK express® 3. eCommerce Logistik-Day in Wien

News, Bilder, Videos rund um den Event beziehen Sie übers B2B Network Branchenportal

Neu: Ihre Unternehmens-Präsentation im B2B Network

Inklusive Video und Bilder-Einbindung

Neu: Stellenangebote im LOGISTIK express® Jobportal

Ihre Stellenangebote werden von Ihrer Firmenwebseite eingebunden

LOGISTIK express® ePaper Kiosk

Lesen Sie unsere ePaper Ausgaben von 2008 bis 2018 kostenlos

LOGISTIK express® Fachzeitschrift Print on Demand

Bestellen Sie unsere Fachzeitschrift druckfrisch als persönliches Nachschlagewerk

LOGISTIK express® Newsarchiv

Durchstöbern Sie unser umfangreiches Newsportal mit 60.000 Pressemeldungen

Darauf können Sie vertrauen!

AUSTRIAN GÜTEZEICHEN KATALOG Sommer Ausgabe 2018

Bremerhaven erzielt Top-Produktivitätswerte im Segment Container

12. Oktober 2018 07:45

Beitrag bequem vorlesen lassen:

„Bremerhaven ist im Segment Container der produktivste Seehafen in Europa. Es gibt hier schnelle Durchläufe von der Kaikante bis in das europäische Hinterland v.v., gestützt auf effiziente und kundenorientierte Strukturen.“ Darauf machte Robert Howe, Geschäftsführer bremenports GmbH & Co. KG, am 11. Oktober auf zwei Veranstaltungen der Reihe „logistics talk“ im Cargo Center Graz und im Saturn Tower in Wien unter Bezugnahme auf eine kürzlich vorgestellte Studie aufmerksam.

Auf den beiden Veranstaltungen wurden den zahlreich erschienenen Vertretern der österreichischen Speditionen, Reedereiagenturen, Containeroperateure und Güterbahnen die zuletzt umgesetzten oder in der Planung befindlichen Projekte zur Lösung der Herausforderungen im Bereich der Hafeninfrastruktur und Hinterlandverkehre vorgestellt. Letztere erfahren in der Neuwagenlogistik zu 85 Prozent und im Segment Container zu 50 Prozent eine Abwicklung auf der Schiene.

Für die bremische Hafenwirtschaft bleibt Österreich unverändert ein bedeutender Markt. Im Jahr 2017 passierten 1,7 Mio. Tonnen Güter mit Verladestellen oder Endbestimmungen in der Alpenrepublik die Kaianlagen in den beiden norddeutschen Seehäfen. „Das bedeutete ein Plus von 6,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Der österreichische Seefrachtenmarkt via Bremen/Bremenhaven war in der Berichtsperiode – wie schon in den vorangegangenen Jahren – stark von den Exporten geprägt. Der Containerversand von und nach Österreich stand in der Berichtsperiode für 163.000 TEU gut. Wöchentlich verkehren über 60 Blockzüge zwischen den Containerterminals in Österreich und den bremischen Häfen.

www.bremenports.de

 

Quelle: oevz.com

Bestellen Sie jetzt Ihr persönliches Nachschlagewerk

LOGISTIK express® Newsletter

Jetzt kostenlos anmelden und keine Neuigkeiten mehr verpassen.







Filtere nach Monat

Newsarchiv

Geben Sie hier Suchbegriffe ein z.B. Paketshop Wien …




eComLog18