Ceva und HMM vertiefen ihre Seefracht-Partnerschaft

Ceva Logistics bietet Verladern künftig mehr Seefrachtkapazität durch einen jüngst unterzeichneten Vertrag mit der südkoreanischen Reederei Hyundai Merchant Marine (HMM), dem weltweit achtgrößten Anbieter von Containertransporten nach TEU. 

Die mehrjährige Vereinbarung, die bis 2025 läuft, baut auf der bestehenden Beziehung der beiden Unternehmen auf. Sie erweitert das strategische Netz von Ceva-Seefrachtpartnern auf 14 globale und regionale Reedereien. HMM war bereits zuvor als Carrier für das Logistikunternehmen tätig. Der neue Vertrag vertieft diese Beziehung.

Als unabhängiger Non-Vessel Operating Common Carrier (NVOCC) wickelt Ceva Vollcontainer- und Teilcontainerladungen aus und in 237 Länder in aller Welt ab. Das Unternehmen bietet über 60.000 Hafenpaare und 600.000 Tür-zu-Tür-Kombinationen an. Im Jahr 2021 wickelte Ceva rund 1,4 Mio. TEU an Teil- und Vollcontainerladungen per Seefracht ab.

Stéphane Gautrais, globaler Leiter der Seefrachtabteilung von Ceva Logistics, kommentiert: „Unsere Position als führender NVOCC hängt von den starken Beziehungen ab, die wir zu den Reedereien unterhalten. Trotz schwieriger Marktbedingungen hat sich HMM in den letzten Jahren als starker und zuverlässiger Partner erwiesen. Diese Vereinbarung festigt und erweitert unsere langfristige, strategische Beziehung“.

Jeremy Choi, Chief Global Trade Management bei HMM, ergänzt: „Wir schätzen die strategische Beziehung und die geschäftliche Zusammenarbeit, die wir über viele Jahre hinweg aufgebaut haben. Wir gehen davon aus, dass beide Unternehmen auf der Grundlage dieser Vereinbarung gemeinsam praktikablere und produktivere Lösungen für die Kunden auf dem Markt entwickeln und anbieten werden.“

www.cevalogistics.com; www.hmm21.com

Quelle: OEVZ

Translate »
error: