DPD Austria: neues Depot in Gerasdorf bei Wien

DPD Austria (Direct Parcel Distribution Austria GmbH) hat im Laufe des vergangenen Jahres rund 20 Mio. Euro in Gebäude, Frachtraum, Technik, Sicherheit und Fuhrpark investiert. Der Paketdienstleister hat ein neues Depot in Gerasdorf in Niederösterreich in Betrieb genommen. Weitere Depots wurden ausgebaut und in acht Niederlassungen wurde die Fördertechnik erweitert. „Damit steigern wir die Sortierleistung um rund 30.000 Pakete pro Stunde“, erklärt Rainer Schwarz, Geschäftsführer DPD Austria.

Für den privaten Paketdienst hat sich auch im dritten Quartal der Zuwachs an Paketmengen fortgesetzt: Über 48,5 Mio. bewegte Pakete im Zeitraum Jänner bis Ende September 2021 bedeuten ein Plus von 8,5 Mio. Paketen oder 21,1 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum 2020. „Den enormen Zuwächsen sind wir durch eine Investitionsoffensive, die wir bereits vor vier Jahren gestartet haben, erklärt Rainer Schwarz.

Im B2C-Bereich verzeichnete das Unternehmen einen Anstieg um mehr als 54 Prozent, in Paketen sind das um fast 7,6 Mio. Stück mehr als in den Monaten eins bis neun im vergangenen Jahr. Im B2B-Bereich – dem DPD-Hauptgeschäftszweig – schlug für den Zeitraum Jänner bis Ende September eine relativ konstante Paketmenge von rund 27 Mio. inklusive dem Premiumservice primetime zu Buche.

„Unser Ziel, bis Ende des Jahres im größten privaten Pickup Netzwerk Österreichs über 2.000 Pickup Standorte zu verfügen, haben wir bereits mit Ende September erreicht“, erklärt Schwarz mit Stolz. In ganz Österreich stehen Paketversendern und -empfängern rund 1.800 Pickup Paketshops und knapp 200 Pickup Paketstationen zur Verfügung. Die Paketstationen werden in Kooperation mit A1, Myflexbox und Storebox betrieben. „Das umsatzstärkste Quartal steht uns erst bevor und wir setzen alles daran unserer Rolle als wichtiger Partner im Kreislauf der Wirtschaft gerecht zu werden,“ ist der Geschäftsführer zuversichtlich.

DPD Austria (DPD Direct Parcel Distribution Austria GmbH) gehört zur DPDgroup, dem größten internationalen Paket-Netzwerk in Europa. 1988 als erster privater Paketdienst (damals APS-Austria Paket System) gegründet, stützt sich DPD auf die Logistikinfrastruktur seiner Gesellschafter – den Speditionen Gebrüder Weiss, Lagermax und Schachinger. Österreichweit sind rund 1.700 Logistikexperten für DPD tätig. Das Unternehmen verfügt über eine Transportflotte von 1.300 Fahrzeugen, die im Jahr 2020 mehr als 57 Mio. Pakete beförderten.

www.dpd.at

Quelle: oevz.com

Translate »