Ebit bei 4,8 Mrd. Euro: Deutsche Post verzeichnet Höhenflug durch Corona

Die Deutsche Post darf sich über ein außerordentlich gutes Ergebnis freuen: Corona hat den Logistiker beflügelt.

Während Corona viele Unternehmens ins Straucheln gebracht hat, war die Pandemie für die Deutschen Post DHL ein massiver Wachstumstreiber. Dies belegen auch die vorläufigen Zahlen des Konzerns: Lag das Ebit, also das Ergebnis vor Zinsen und Steuern, im Jahr 2019 noch bei 4,1 Milliarden Euro, konnte es 2020 auf 4,8 Milliarden Euro gesteigert werden. Dieser Wert übertrifft sogar die eigenen Erwartungen, denn der Konzern war zuletzt noch von 4,1 bis 4,4 Milliarden Euro ausgegangen, berichtet die WirtschaftsWoche. Allein ein Blick auf das Weihnachtsquartal zeigt die massiven Zuwächse: In Q4 verzeichnete das Ebit demnach ein Plus um mehr als die Hälfte und erreichte einen Wert von 1,96 Milliarden Euro.

Quelle: Logistik-watchblog

Translate »