| | |

Erleichterung im Speditionsalltag – Hilfen fürs Team

Der Arbeitsalltag in einer Spedition ist anspruchsvoll und vielseitig. Für die Zufriedenheit und Leistungsbereitschaft der Mitarbeiter setzen immer mehr Unternehmen ganz auf Anreize. Dabei geht es nicht nur darum, die Loyalität zu stärken. Durch die hohe Beanspruchung eines jeden einzelnen Mitglieds ist es wichtig, dass deren Stress reduziert und Hektik vermieden wird.

Quelle: pixabay.com

Die Tankkarte als großer Vorteil für Unternehmen und Fahrer

Tankkarten sind ein unverzichtbares Hilfsmittel im Alltag von kleinen und großen Speditionen. Nicht nur das Unternehmen selbst hat so die Möglichkeit, Kraftstoffkosten genau zu ermitteln und die Abrechnung zu erleichtern. Auch für die Fahrer ist eine Tankkarte eine wertvolle Hilfe im Arbeitsalltag. Die Mitarbeiter müssen sich keine Sorgen um die Bezahlung des Kraftstoffs machen und sparen sich damit erheblichen administrativen Aufwand.

Während vieler Touren müssen LKW und Fahrzeuge wieder betankt werden. Ist Bargeld mit im Auto, stellt das immer ein Risiko für den Fahrer dar. Vergisst er die Quittung, kommt es bei der Abrechnung zu Problemen. Trägt er zu viel Geld mit sich, kann ein Überfall passieren. Die Tankkarte ist justierbar, kann jederzeit gesperrt werden und zeigt sich damit äußerst praktisch.

Der klimatisierte Fuhrpark ist im Sommer ein Muss

Tatsächlich haben LKW-Fahrer keinen einfachen Job und viele zweitklassige Speditionen kümmern sich nicht angemessen und ihre Fahrer. Wer mehr auf sich hält und sein Team bei Laune halten möchte, setzt auf einen klimatisierten Fuhrpark. Jeder, der schon mal im Sommer ins Auto eingestiegen ist, kennt die sengende Hitze. Im LKW ist es nicht anders, selbst wenn die Fenster im Führerhaus geöffnet sind. Ein klimatisierter Fuhrpark macht den großen Unterschied. Klimaanlagen in den Fahrzeugen bieten den Fahrern auch bei extremen Temperaturen angenehmere Arbeitsbedingungen. Dabei geht es nicht nur um die Komfortfrage, auch das Thema Gesundheit spielt eine Rolle. Ein kühles Fahrzeuginneres hilft, die Konzentration aufrecht zu erhalten und Unfälle zu verhindern.

Digitale Fahrtenbücher und Routenplanung als zeitgemäße Lösung

Das Thema Digitalisierung hat auch in der Speditionsbranche Einzug gehalten und bringt Möglichkeiten zur Effizienzsteigerung ins Unternehmen. Moderne Routenplanungssysteme helfen den Fahrern dabei, immer die beste und am wenigsten befahrene Strecke für eine aktuelle Tour zu finden. Sämtliche Fahrten lassen sich auf diese Weise dokumentieren und verwalten, zur Erleichterung von Fahrern und Tourenplanern.

Ein weiteres Goodie der Digitalisierung sind elektronische Fahrtenbücher. Anstatt jede Tour handschriftlich in ein schlecht geführtes Buch einzutragen, werden die Fahrten einfach bequem eingegeben und ans Unternehmen übermittelt.

Sicherheit und Fahrerassistenz sind heute unverzichtbar

In der Spedition steht Sicherheit der Fahrercrew an erster Stelle. Mithilfe von modernen Assistenzsystemen lässt sich das Unfallrisiko reduzieren und die Sicherheit auf der Straße erhöhen. Solche Systeme beinhalten Abstandsregeltempomaten, Spurhalteassistenten und Notbremsfunktionen. Der Einsatz gibt den Fahrern mehr Sicherheit und sorgt dafür, dass sich das Team wertgeschätzt fühlt.

Um auf dem neuesten Stand der Technik zu bleiben, sind Weiterbildungen und Schulungen ein zentrales Thema. Fortbildung hilft dabei, die Fähigkeiten innerhalb des Teams zu optimieren, aber auch Schwächen zu erkennen. Hinzu kommt, dass sich auch in der Spedition der Wunsch nach Weiterentwicklung breit macht. Wer dank seines Arbeitgebers weitere Schritte auf der Karriereleiter gehen kann, dankt das meist mit langjähriger Loyalität.

Ähnliche Beiträge