Industrie 4.0 – Messeneuheit von IGZ

Gestensteuerung in der Produktion – PICK-BY-MOTION®

IGZ – das SAP-Projekthaus für Logistik und Produktion zeigt im Rahmen der Hannover Messe Industrie, welche Rolle Manufacturing Execution Systeme im Zeitalter von Industrie 4.0 spielen und wie Sie durch den Einsatz von SAP MES für Ihr Unternehmen Wettbewerbsvorteile schaffen können.

Die bekannten MES-Themen wie Transparenz und Rückverfolgung sowie effiziente Mitarbeiterführung werden zunehmend ergänzt um Maschinenintegration und Auswertung von Sensordaten bei gleichzeitiger Flexibilität und Anpassbarkeit der Produktion.

Ein besonderes Highlight stellt dabei die Unterstützung von SAP MES Prozessen durch den Einsatz von kamerabasierter Gestensteuerung für Montageprozesse und der damit verbundenen Komponentenentnahme dar. Die neue gestengesteuerte Produktionsanwendung PICK-BY-MOTION® zeichnet sich durch extrem hohe Sicherheit für die Korrektheit von Materialentnahmen aus. Mit der Gesten-Erkennung wird sowohl der korrekte Ort der Komponentenentnahme plausibilisiert als auch mit simplen Handzeichen („Daumen hoch“) die Materialentnahme für die Montage oder einzelne Montageschritte quittiert. Somit hat der Werker immer die Hände frei, das System überprüft automatisch, ob die richtigen Komponenten verbaut werden, und er kann sich auf den Montagevorgang konzentrieren. Bisher waren solche Anwendungen nur mit Pick-by-Light-Systemen möglich, welche einen hohen Installationsaufwand erfordern und nur statische Fachgrößen / -anzahl zulassen.

Das eingesetzte Kamerasystem ist einfach in der Installation und hoch flexibel in der Konfiguration. Diese intuitive, sehr einfach erlernbare Gestensteuerung lässt sich individuell auf Kundenwünsche anpassen. Hierdurch kann eine erstaunliche Reduzierung der Entnahmefehler bei Komponenten aufgrund der ständigen optischen Erkennung der Entnahmebewegungen erzielt werden. Der Komponenten-Entnahmeort / -behälter wird eindeutig und sicher erkannt, so dass der Werker auf Fehler sofort akustisch und optisch hingewiesen wird.

Mit den Standardmodulen SAP ME (Diskrete Fertigung) und SAP MII (Prozessindustrie) bietet das SAP-Projekthaus IGZ vollständig integrierbare SAP MES Lösungen, die sich durch optimal genutzte Kapazitäten und Ressourcen, Flexibilität und Transparenz auszeichnen. Zur Steigerung der Unabhängigkeit seiner Kunden setzt IGZ hierfür auf SAP-Standardlösungen sowie Neutralität gegenüber der angebundenen Produktionstechnik.

IGZ ist auf der HMI auf 2 Ständen vertreten und führt Ihnen gerne folgende SAP MES Lösungen LIVE vor:

  • Gestensteuerung in der Produktion (Halle 7, Stand D04 – IGZ als Partner auf dem SAP Stand)
  • Integration SAP ME und SAP EWM (Halle 7, Stand D04 – IGZ als Partner auf dem SAP Stand)
  • CNC Integration mit SAP ME (Halle 7, Stand C11 – IGZ Stand)
  • Herstellanweisung in der Prozessindustrie mit SAP MII (Halle 7, Stand C11 – IGZ Stand)


IGZ – Das SAP Projekthaus für Produktion und Logistik

IGZ, das SAP Projekthaus für Logistik und Produktion, bietet alle Leistungen zur Steuerung und Optimierung logistischer Prozesse in der Produktion und Distribution auf Basis von SAP-Standardsoftware an. Das IGZ-Leistungsspektrum umfasst von der strategischen SAP-Einsatzberatung über die anschließende SAP-Realisierungsunterstützung bis zur SAP-Technikintegration alle entscheidenden Bereiche eines Produktionsprojektes. Über 300 weltweit tätige Unternehmen und Großkonzerne aus ganz Europa zählen zu den Kunden von IGZ, wie z.B. Bitburger, BMW, Conrad, Dr. Oetker, Hugo Boss, Hansgrohe, Geberit, Sanofi und viele weitere.

 

IGZ Logistics + IT GmbH
Logistikweg 1
95685 Falkenberg

Frau Susanne Streitenberger
Tel. 09637 9292-188
E-Mail: susanne.streitenberger@igz.com
www.igz.com

 

Translate »
0 Shares
Share via
Copy link
Powered by Social Snap