Innovation bei Otto: Das steckt hinter der Otto Group Digital Solution

9. März 2018 08:14

Beitrag bequem vorlesen lassen:

Bei Otto werden neue innovative Geschäftsmodelle in der Otto Group Digital Solution entwickelt und gefördert. Führt ein Start-up nicht zum gewünschten Erfolg, wird es wieder eingestellt. Klappt es aber, ist das langfristige Ziel der Exit.

Innovativ sein und gleichzeitig neue Unternehmen innerhalb der Otto Gruppe gründen – dieses Vorhaben war den Anstoß für die Gründung der Otto Group Digital Solution (OGDS). Seither ist die OGDS treibender Motor im digitalen B2B-Segment der Otto Group mit dem Ziel, neue und attraktive Geschäftsmodelle im handelsnahen Dienstleistungsbereich zu identifizieren, aufzubauen und im Markt zu etablieren.

Was man sich konkret darunter vorstellen muss, hat Paul Jozefak, Geschäftsführer Otto Group Digital Solution & Liquid Labs, auf der TrendArena der Internet World Expo erläutert.

Wenn die OGDS ein spannendes Geschäftsmodell ausfindig gemacht hat, wird sich auf die Suche nach geeignetem Personal begeben. Das Team erhält eine bestimmte Summe und kann dann frei bestimmen, wie es am besten für die Entwicklung eines erfolgreichen Start-ups einzusetzen ist. „Ein Vorteil dabei ist, dass sie am gleichen Standort wie wir arbeiten. Somit können wir sie etwas an die Hand nehmen und bei Problemen unterstützen“, sagt Jozefak. „Merken wir aber, dass ein Geschäftsmodell nicht den gewünschten Erfolg einbringt, wird es eingestellt.“

Die OGDS ist zwar auch in Hamburg ansässig, aber nicht am Campus von Otto. „Dadurch konnten wir unsere eigene Kultur entwickeln“, sagt der Geschäftsführer. Zu dieser zählt unter anderem ein Office im Start-up-Stil, flache Hierarchien sowie ein junges Team. Dieses soll sich ausprobieren und schnelle Entscheidungen treffen.

Doch für die Teams gibt es klare Zielvorgaben:

  • Profitabilität in zwei bis sieben Jahren
  • Strategische Relevanz für Otto muss im Fokus sein
  • Ziel ist ein erfolgreicher Exit

Im Gegenzug können sie von der Otto Gruppe profitieren, indem sie beispielsweise auf Partner oder aber Verkaufskanäle zugreifen können. Erst wenn die Firmen innerhalb der Otto Gruppe getestet wurden, werden deren Dienstleistungen auch externen Unternehmen zur Verfügung gestellt. Mit zum Portfolio gehören beispielsweise das Start-up Risk Ident oder aber collect AI.

Quelle: Internet-World

VNL Österreichischer Logistik-Preis 2018

Werben Sie Cross-medial!

Zum 22./25. Juni publizieren wir die LOGISTIK express Ausgabe 3-2018. Redaktion und Anzeigenschluss ist am 12. Juni 2018.

LOGISTIK express und das IDIH – Institut des Interaktiven Handels GmbH laden am 26. September zum 3. eCommerce Logistik-Day in Wien ein. Sichern Sie sich im Juni Ihr  Frühbucher-Ticket.

Unternehmen haben bis zum 12 Juni die Gelegenheit Cross-medial sowie mit einem Ausstellungsstand am eCommerce Logistik-Day dabei zu sein.

Kontakt: Markus Jaklitsch

 

Google Analytics Statistics

LOGISTIK express® Newsletter

Jetzt kostenlos anmelden und keine Neuigkeiten mehr verpassen.







B2B Firmensuche

Lokalisieren Sie Unternehmen und lassen Sie sich finden, rücken Sie Ihr Unternehmen in den Blickpunkt.

Branchenportal mit Fokus auf die LogiMAT.
http://b2b.logistik-express.com



Firmenverzeichnis mit Fokus auf Österreich.
http://verzeichnis.logistik-express.com


Newsarchiv

Über 60.000 Pressemeldungen inklusive Keywords über zehn Jahre hinweg durchstöbern.




Filtere nach Tag

Juni 2018
MDMDFSS
« Mai  
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930 

Filtere nach Monat

Filtere nach Kategorie

Handel E-Commerce

E-Commerce Logistik

SSI SCHÄFER

KNAPP

KNAPP

Trends & Märkte

Job Karriere

Wir verwenden Cookies

Damit wir Ihnen ein besseres Nutzererlebnis bieten können haben wir Cookies im Einsatz. Wenn Sie fortfahren, sind Sie mit der Verwendung und Verarbeitung von Cookies auf der LOGISTIK express® Website einverstanden.

Cookies zulassen und fortfahren