KV-Abschluss Papierindustrie: +3,2 bis +3,4 Prozent

20. März 2019 13:21

Beitrag bequem vorlesen lassen:

Bis zu 4,8 Prozent durch 80 Euro Mindesterhöhung; 100 Prozent Zuschlag auf 11. und 12. Arbeitsstunde.

Mit dem Kollektivvertragsabschluss für die rund 8.000 Beschäftigten der österreichischen Papier- und Pappenindustrie haben die Gewerkschaften PRO-GE und GPA-djp am 15. März den ersten Abschluss der industriellen Frühjahrslohnrunde 2019 erreicht. Die kollektivvertraglichen Mindestlöhne und -gehälter sowie die Ist-Löhne und -Gehälter werden um 3,2 bis 3,4 Prozent erhöht. Darüber hinaus gilt eine Mindesterhöhung von 80 Euro, wodurch sich für niedrige Einkommen Steigerungen bis zu 4,8 Prozent ergeben können. „Damit ist eine deutliche Steigerung der realen Einkommen gelungen, wobei zusätzlich BezieherInnen niederer Einkommen besonders profitieren“, bilanzieren PRO-GE Branchenvorsitzender Hubert Gangl und GPA-djp Wirtschaftsbereichsvorsitzender Wolfgang Kamedler.

Zweiter Verhandlungsschwerpunkt für die Gewerkschaften bei der diesjährigen Frühjahrslohnrunde ist ein Ausgleich für die Verschlechterungen aus dem Arbeitszeitgesetz der Regierung. „Überlange Arbeitstage müssen die Ausnahme bleiben. Und wenn sie doch geleistet werden, muss sich das für die Beschäftigten auszahlen“, erläutern Gangl und Kamedler. Daher wird ab 1.1.2020 ein 100-prozentiger Zuschlag für die 11. und 12. Tagesarbeitsstunde sowie ab der 51. Stunde in der Woche fällig. Hinzu kommen stärkere Antrittsrechte für die ArbeitnehmerInnen beim Verbrauch von erworbenen Zeitguthaben.

Das Ergebnis im Überblick:

  • +3,4 % IST-& Mindestlöhne, +3,2 % für Lohngruppe Spezialarbeiter(innen)
  • +3,4 % IST-& Mindestgehälter, +3,2 % für Verwendungsgruppen IV-VI, M-II u. MIII
  • mindestens jedoch 80,- Euro
  • +3,4 % Lehrlingsentschädigung
  • +3,4 % Zulagen/Aufwandsentschädigung
  • +5,36 % Erhöhung der Nachtschichtzulage
  • Rahmenrechtliche Verbesserungen:
    • Überstundenzuschlag: 100 % ab 11. Stunde/Tag und 51. Stunde/Woche (ab 1.1.2020; gilt nicht für Gleitzeit)
    • Verbesserungen beim Verbrauch von Zeitguthaben
  • Gültig ab 1. Mai 2019

Rückfragen & Kontakt:
Gerald Kreuzer
Branchensekretär der Gewerkschaft PRO-GE
Tel.: 01/53444-69570
Mobil: 0664/61 45 919
E-Mail: gerald.kreuzer@proge.at

Christian Schuster
Wirtschaftsbereichssekretär der GPA-djp
Tel.: 050301-21433
E-Mail: christian.schuster@gpa-djp.at

Quelle: APA/OTS Wirtschaft

Kategorien

Jetzt im Social Network teilen

4. eCommerce Logistik-Day

PROGRAMM // 28.05.2019       Mehr Teilnehmer mit Online Event Management-Lösungen von XING Events.

4. eCommerce Logistik-Day / Wien, 25.09.2019

.

Lesen Sie jetzt unser ePaper

Kaufen Sie jetzt Ihre Zeitschrift

Das Ende des Onlineshoppings

Industrie 4.0 – ARD-alpha

Brennstoffzelle im Auto. Besser als Lithiumakkus?

NETWORK

JOBS

SIS Informatik

Softwareentwickler/in C# und .NET

2700 Wiener Neustadt, Österreich

SSI SCHÄFER IT Solutions

PRODUKTMANAGER WAMAS Enterprise Lösungen

8114 Friesach bei Graz , Österreich

Google Analytics

Generiert von GADWP 

Website Report 2019

Monat: Juni 
Nutzer: 13.124
Sitzungen: 15.013
Seitenaufrufe: 47.324
Absprungrate: 22,83 %

Monat: Mai
Nutzer: 14.218
Sitzungen: 16.189
Seitenaufrufe: 50.675
Absprungrate: 3,02 %

Zeitraum: 01 bis 06. 2019
Nutzer: 79.757
Sitzungen: 93.683
Seitenaufrufe: 208.074

Website Report: Feber/April

Quelle: similarweb.com

Digitalisierung Frachtlogistik

.

Job Karriere

GEDANKENtanken

LOGISTIK express – Börsenkurs

LOGISTIK express Wertpapier Indexzertifikat
ISIN: DE000LS9HAQ6, WKN: LS9HAQ

PRESSE ARCHIV

NEWS ARCHIV