LogiMAT 2018: Flexus AG

6. Februar 2018 01:20

Beitrag bequem vorlesen lassen:

Die Würzburger Flexus AG hat sich auf die Optimierung intralogistischer Prozesse durch innovative Software-Produkte und Beratungs-Know How spezialisiert. Der SAP-Partner mit Mobility-Kompetenz bietet einen ganzheitlichen Ansatz aus der Analyse von Potenzialen sowie der Konzeption und Umsetzung von Maßnahmen, die den Materialfluss verbessern. Basis dafür ist eine langjährige Erfahrung in der mobilen Datenerfassung und der Implementierung von Stapler- und Transportleitsystemen. Dabei kommen u. a. SAP Add-Ons von Flexus zum Einsatz. Durch die direkte Integration mit dem SAP® ERP spielen die Lösungen dabei besonders ihre Vorteile aus.

Die auf SAP-Lösungen in der Logistik spezialisierte Flexus AG zeigt auf der Logistikmesse LogiMAT (13. bis 15. März 2018) das neue SAP Dashboard für Fahrerlose Transportsysteme (FTS) und Routenzüge, das erstmals die technologische Integration zum Überwachen, Steuern und Einbinden unterschiedlicher Herstellersysteme über das FLX-TLS Transport-/ Staplerleitsystem für SAP® ermöglicht. Die Flexus AG stellt aus in Halle 8 am Stand A37.

Als eines der ersten Systeme konnte das FTS WEASEL® von SSI Schäfer, einem der weltweit leistungsstärksten Anbieter von Produkten und Lösungen für den innerbetrieblichen Materialfluss, angebunden und direkt in den Logistikprozess im SAP Netweaver System integriert werden. Das FTS WEASEL von SSI Schäfer ist eine Lösung zur Automatisierung von Transportaufgaben in bestehenden Lagersystemen. Flexibel und effizient gewährleistet das WEASEL den sicheren Transport von Behältern, Kartons und sogar Hängewaren bis zu 35 kg. Als Bindeglied unterstützt das WEASEL die gesamte Wertschöpfungskette der Intralogistik und wird somit auch zur Versorgung in der Produktion genutzt.

Bereits in den 80er Jahren wurden die ersten FTS in der Produktion eingesetzt. Hardware, Datenkommunikationen und Prozesse befanden sich in den Kinderschuhen und sorgten für den Ersatz und Austausch durch klassische Stapler, die flexibler und auch mit höherer Frequenz die Transporte durchführen konnten.

Gerade in Zeiten der voranschreitenden digitalen Vernetzung und hinsichtlich des technologischen Fortschrittes der Industrie 4.0 entwickeln sich autonom fahrende Transportsysteme im Logistikprozess zu einer ernst zu nehmenden Alternative. In der Praxis ersetzen sie bereits die traditionellen Stapler.

Ein häufiges Problem stellt aber die IT-Integration in das bestehende SAP® ERP oder SAP S/4HANA dar. Das von Flexus entwickelte FLX-TLS Transport-/ Staplerleitsystem hat hier frühzeitig die Weichen zum Integrieren dieser Systeme gelegt.

Das FLX-TLS Transport-/Staplerleitsystem ermöglicht die einfache und transparente Steuerung von FTS und Staplerflotte. Zugleich berücksichtigt das System alle vorhandenen Ressourcen, die in einem Unternehmen für den Materialfluss notwendig sind. Zu den Funktionen gehören sowohl die Optimierung der Gabelstapler, Routenzüge, Mitarbeiter mit mobilen Endgeräten als auch die des werksinternen Lkw-Verkehrs. Das FLX-TLS stellt einen ganzheitlichen Ansatz für eine bereichsübergreifende Steuerung und Wegeoptimierung des Materialflusses dar. Leerfahrten werden durch das Leitsystem auf ein Minimum reduziert.

Mit dem einzigartigen Dashboard der Flexus AG, basierend auf der SAP Fiori Technologie, werden die Transporte aus SAP WM (Warehouse Management) oder EWM (Extended Warehouse Management) koordiniert, optimiert und den FTS-Systemen oder Routenzügen zugewiesen. Die Rückmeldungen und Störungen werden im Dashboard übersichtlich registriert, analysiert und visualisiert. Diese erfolgt über die Karten-Werkslayout-Visualisierung in 2D oder über UNITY in 3D. Diese Option wird als Highlight im Rahmen der LogiMAT 2018 vorgeführt.

Flexus AG

Halle 8 / Stand A37 

Mehr Informationen unter: www.flexus.net

 

Quelle:  b2b.logistik-express.com

Handel E-Commerce

E-Commerce Logistik

LOGISTIK express® Newsletter

Jetzt kostenlos anmelden und keine Neuigkeiten mehr verpassen.







Newsarchiv

Über 60.000 Pressemeldungen inklusive Keywords über zehn Jahre hinweg durchstöbern.




Filtere nach Tag

Mai 2018
MDMDFSS
« Apr  
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031 

Filtere nach Monat

Filtere nach Kategorie

B2B Firmensuche

Lokalisieren Sie Unternehmen und lassen Sie sich finden, rücken Sie Ihr Unternehmen in den Blickpunkt.

Branchenportal mit Fokus auf die LogiMAT.
http://b2b.logistik-express.com



Firmenverzeichnis mit Fokus auf Österreich.
http://verzeichnis.logistik-express.com


Werben Sie cross-medial mit Ihrer Fachzeitschrift LOGISTIK express

Google Statistik 1. Quartal
Nutzer: 42.412
Seitenaufrufe: 127.088
1. Germany: 20.556 / 48,58 %
2. Austria: 8.749 / 20,68 %
3. United States 3.258 / 7,70 %

Die LOGISTIK express Ausgab 3-2018 publizieren wir cross-medial zum 20. Juni 2018.

 

Kontakt: Markus Jaklitsch

3. eCommerce Logistik-Day

LOGISTIK express und das IDIH – Institut des Interaktiven Handels GmbH laden am 26. September zum 3. eCommerce Logistik-Day in Wien ein. Sichern Sie sich Ihr Frühbucher-Ticket.

E-Commerce Logistik Unternehmen haben auch die Möglichkeit werblich übers Jahr präsent zu sein.

Nutzen Sie unseren B2B Event und knüpfen Sie Kontakte zu Handelsunternehmen sowie zu den Logistics Natives und zum Händlerbund.

Kontakt: Markus Jaklitsch

Intralogistik / Industrie 4.0

Trends & Märkte