Logistiker cargo-partner: Mehr Lagerkapazität in Deutschland

Mit der Eröffnung eines neuen Logistikstandortes 70 Kilometer südwestlich von Hamburg reagiert die cargo-partner Gruppe auf die gestiegene Nachfrage an Logistikflächen und die Expansionswünsche diverser Kunden. In der 10.000 m² großen Anlage in Sottrum werden zukünftig umfassende Mehrwertdienstleistungen für High-Tech-Güter und E-Commerce, aber auch für Lebensmittel erbracht.

„Unser neues Lager liegt direkt an der A1, mit einer zentralen Lage zwischen den Häfen Hamburg und Bremerhaven/Wilhelmshafen. Zudem profitiert der Standort von einer idealen Anbindung an die Güterzug- sowie Flugverkehrsdrehscheiben Hamburg und Bremen“, erklärt Andreas Nowak, Geschäftsführer von cargo-partner in Deutschland.

Das Objekt wurde Ende 2020 errichtet und bietet zukünftig Platz für über 15.500 Paletten. Zusätzlich beinhaltet das Lager eine 1.000 m² große Mezzanin Fläche, welche von der Lagerhalle räumlich getrennt ist. Im Palettenregal können auf Ebene 1 und 2 Waren mit einer Traglast von bis zu 1,2 Tonnen und auf den höheren Ebenen bis zu 800 Kilogramm pro Stellplatz eingelagert werden.

Zusätzlich steht eine Fläche für Wareneingang und -ausgang sowie Umpack- und Kommissioniertätigkeiten zur Verfügung. Die Anlage verfügt über zehn Verladerampen sowie ein ebenerdiges Tor, welches eine seitliche und wetterunabhängige Be- und Entladung ermöglicht. Eine Zertifizierung als Zollverwahrlager sowie  eine Zertifizierung nach ISO9001, IFS und BIO/NOP wurde bereits beantragt.

Auch in seinem bestehenden Lager mit 4.900 m² Gesamtfläche im VGP Park bei Hamburg stellt cargo-partner spezialisierte Branchenlösungen zur Verfügung. Das Zolllager ist für Lebensmittel (IFS) sowie nach ISO9001 und BIO/NOP zertifiziert. Insgesamt betreibt der Logistiker nun insgesamt knapp 15.000 m² Lagerfläche in Deutschland.

www.cargo-partner.com

Quelle: oevz.com

Translate »