Maersk realisiert 15.000 m² großes Pharmalager in Zentraleuropa

Seit 2001 bietet Maersk den globalen Pharmaunternehmen in Mitteleuropa professionelle Lager- und Distributionsdienstleistungen, die speziell auf die Bedürfnisse dieses anspruchsvollen Kundensegments zugeschnitten sind.

Um auf diesen Erfahrungen aufzubauen und den wachsenden Kundenbedürfnissen gerecht zu werden, startet das integrierte Container-Logistikunternehmen ein Projekt zur Einrichtung eines zweiten Pharmalager als Teil seines bestehenden Lager- und Distributionszentrums in Mszczonow in Polen, das voraussichtlich Ende Juni 2021 betriebsbereit sein wird.

Ausgestattet mit einem modernen, dem neuesten Stand der Technik entsprechenden Temperaturkontrollsystem, das die Sicherheit empfindlicher Fracht gewährleistet, wird das neue Gebäude zu einem großen Teil mit erneuerbarer Energie betrieben, wodurch dessen Nachhaltigkeit und CO2-Neutralität gewährleistet wird. Die Anlage wird über ein integriertes Qualitätsmanagementsystem verfügen, das auf der guten Vertriebs- und Herstellungspraxis (GDP) und ISO-Zertifikaten basiert.

„In einer solchen Branche spielt die Qualität eine entscheidende Rolle, und sie kann nur durch erfahrenes und kompetentes Personal gewährleistet werden, das die spezifischen Anforderungen der Pharmakunden genau kennt“, erklärt Dr. Jakub Mach, Country Cold Chain Logistics Manager bei Maersk in Polen. „In diesem Sinne ist das neue Projekt ebenso wichtig für die zusätzliche Lagerfläche, die wir auf den Markt bringen werden, wie für die Kompetenzen unserer Mitarbeitenden, die in den täglichen Betrieb eingebunden sind.“

Das neue Lager- und Vertriebszentrum wird darüber hinaus Umpackmöglichkeiten sowie professionelle Transportdienstleistungen in verschiedenen Temperaturbereichen (Umgebungstemperatur, Kälte, Flüssigstickstoff und Trockeneis) auf der Grundlage eines validierten Transportmanagementsystems bieten. „Unser Ziel ist es, durch das Angebot qualitativ hochwertiger Lösungen für die Gesundheitsbranche sowie durch Flexibilität bei der Anpassung an ihre spezifischen Anforderungen zur ersten Wahl in der Gesundheitslogistik und zur Nr. 1 in der Tiergesundheitslogistik zu werden“, erklärt Hristo Petkov, Global Vertical Head, Pharma bei Maersk.

Zahlen und Fakten zum neuen Pharma-Lager von Maersk in Mszczonow in Polen:

  • Vollständig konform mit EU GDP (Good Distribution Practice) (2013/C 343/01), GMP, ISO 9001 [QMS], ISO 13485 [Medizinprodukte], ISO 22000 [HACCP].
  • Moderne, klimaneutrale Anlage dank installierter photovoltaischer Energielösungen, die insgesamt ca. 600 MWh jährlich liefern
  • Verfügbarer Raum: ca. 15.000 m²; Arbeitshöhe: 11,5 m; ungefähre Kapazität: ca. 24 000 Palettenplätze.
  • Strategische Lage:
    40 Kilometer vom Warschauer Flughafen Chopin entfernt
    Neben der Autobahn S7, die zwei bevölkerungsreichste polnische Ballungsräume – Schlesien und Masowien – mit Warschau verbindet
    Einfacher Zugang zur A1 und A2 – zwei polnische Autobahnen, die den Norden mit dem Süden und den Osten mit dem Westen verbinden
    Die Umfahrungsstraße der Stadt erlaubt es, Staus in der Nähe des Logistikparks zu reduzierenwww.maersk.com

Quelle: oevz.com

Translate »