Magyar Posta und Waberer’s planen Joint Venture 

Die Geschäftsführer der beiden Unternehmen Magyar Posta und Waberer’s Plc. haben eine Absichtserklärung über die Einrichtung eines Fulfillment-Dienstes unterzeichnet.

Die beiden Unternehmen prüfen die Möglichkeit, noch in diesem Jahr ein Joint Venture zu gründen, das die Betreiber von E-Commerce-Geschäften bei der Verwaltung der gesamten Logistik im Zusammenhang mit dem E-Commerce unterstützen soll.

Waberer’s Group als Mehrheitsgesellschafter und die Ungarische Post (Magyar Posta Zrt.) als Minderheitsgesellschafter wollen damit bestehende und neue Kunden mit der gesamten Palette an Paketlogistik unterstützen. Die beiden Vertragsparteien werden die erforderlichen Mittel für das Gemeinschaftsunternehmen in Form von Sacheinlagen und Gesellschafterdarlehen bereitstellen.

Zsolt Barna, CEO of Waberer’s zur Zusammenarbeit: „Die Schaffung einer gemeinsamen Infrastruktur und eines gemeinsamen Lagers mit der Post ermöglicht es uns den Kunden ein wettbewerbsfähigeres Dienstleistungspaket als je zuvor anzubieten und ein dominierender Akteur auf dem Online-Einzelhandelsmarkt zu werden. Unser Ziel ist es, einen gemeinsamen Kundenstamm aufzubauen und zu vergrößern.

György Schamschula, CEO der Magyar Posta Zrt, ergänzt: „Durch diese Kooperation wird Magyar Posta ihr Dienstleistungsangebot erweitern, ihre E-Commerce-Partner unterstützen und die Position auf dem heimischen KEP-Markt weiter stärken.“

www.posta.hu; www.waberers.com

Quelle: {{feed_name}

Translate »
error: