Mail Boxes Etc. jetzt zehn Mal in Wien


MBE Center eröffnet in der Kettenbrückengasse in Margareten

Das weltweite Franchisenetzwerk Mail Boxes Etc. (MBE) – ein UPS-Unternehmen – eröffnet in der Kettenbrückengasse in Wien Margareten das zehnte Center in Wien. Bis 2012 sind in Österreich und Deutschland mehr als 700 Center geplant.

Wien, 23. Oktober 2006. Am 9. November eröffnet Mario Mang offiziell in der Kettenbrückengasse 5 offiziell das zehnte MBE Center in Wien. Das UPS-Unternehmen Mail Boxes Etc. ist mit über 5.500 Centern in 40 Ländern das weltweit größte Franchisenetzwerk für Versand-, Büro- und Kommunikationsdienstleistungen aus einer Hand.  In Österreich gibt es 22 MBE Center.

Innovative Dienstleistungskombination trifft auf eine Marktlücke

„Kunden können Gegenstände aller Art, wie Sportausrüstungen, wichtige Dokumente oder ihre eBay-Internetverkäufe verpacken und auf schnellstem Wege verschicken lassen – und das weltweit“, erklärt der 40jährige Unternehmensgründer Mario Mang. Der Dienstleister versendet rund um den Globus mit führenden Express-Kurierdiensten wie UPS, dem weltgrößten Paketzustelldienst, DPD und DHL. „MBE gestaltet, druckt und fertigt Broschüren und Visitenkarten, Poster und Unterlagen aller Art und nimmt Kunden aufwändige Mailings ab. Durch den Einsatz von Digital- und Offset-Druck bieten wir für jeden Bedarf die passende Lösung“, so Mario Mang. Das Angebot spricht vor allem kleine und mittlere Unternehmen an, die durch das Auslagern von zeitaufwändigen Tätigkeiten Kapazitäten für ihre eigentlichen Aufgaben gewinnen. 

„Das MBE Konzept trifft in Österreich auf eine Marktlücke, Outsourcing liegt im Trend”, freut sich Mang. „Unsere Kunden haben den Vorteil, dass sie im MBE Center Versand und Verpackung, Grafik und Druck aus einer Hand bekommen. Damit ersparen sie sich eine Menge Koordinations- und Organisationsaufwand und sie haben nur einen Ansprechpartner für den kompletten Auftrag“, so der dienstleistungsorientierte Unternehmer. 

Versand und Verpackung, Grafik und Druck

Bereits vor dem offiziellen Eröffnungstermin haben Mario Mang und seine Mitarbeiterin Berrin Yücel erste Kundenaufträge erfüllt: „Für ein spanisches TV-Team haben wir Kassetten mit Filmbeiträgen innerhalb von zwölf Stunden nach Madrid geliefert. Wir haben ein filigranes Architekturmodell professionell verpackt und nach England zu einem Wettbewerb geschickt. Eine Konzertgeige haben wir nach Washington versandt.“ Jeder Tag im eigenen Unternehmen bringt neue, spannende Aufgaben, berichtet Mang: „Wir haben unter anderem Visitenkarten  und Geschäftspapier gefertigt und für einen Kunden ein Werbe-Mailing gestaltet, gedruckt, kuvertiert und an rund 3.000 Adressen versandt“, freut sich der Unternehmer über die rege Nachfrage nach seinen MBE Dienstleistungen. 

Gelernter Buchdrucker setzt auf MBE Netzwerk

Seine berufliche Laufbahn begann Mario Mang mit einer Buchdruckerlehre. Nach rund 20 Jahren unselbstständiger Tätigkeit im Druckereigewerbe packte den allein erziehenden Vater eines 13jährigen Sohnes jedoch nochmals der Ehrgeiz. „Eigenständigkeit, Selbstverantwortung und Freude an der Arbeit sind mir wichtig“, berichtet Mang über seine Motivation selbstständig zu werden. Seine Entscheidung für ein Franchisesystem war schnell getroffen: „Mit einem Franchisepartner hat man am Markt sehr gute Chancen auf Erfolg.“ Das weltweit erprobte MBE Konzept war für ihn genau das Richtige: „Bei MBE profitiere ich von dem weltweiten MBE Netzwerk. Dank der intensiven Unterstützung des Franchisegebers in der  Startphase verlief die Gründung meines Unternehmens reibungslos.“ 

Erstklassiger Service in ganz Österreich

Mit dem neuen Center in der Kettenbrückengasse kommt Mail Boxes Etc. dem langfristigen Ziel ein Stück näher, bis zum Jahr 2012 in Österreich und Deutschland mehr als 700 Center zu eröffnen. „Die Geschäftsidee ist so gut, dass wir das auch schaffen werden”, ist Michael Sradnick, General Manager Franchise Development, überzeugt. Die Zahl der MBE Center in Österreich soll mittelfristig verdoppelt und bis 2014 auf 70 ausgebaut werden.

Interessenten, die sich näher über das Dienstleistungsangebot von MBE informieren möchten, stehen Mario Mang und sein Team unter der Telefonnummer (01) 890 42 57 zur Verfügung. Mehr Infos über die Chancen für Existenzgründer mit Mail Boxes Etc. gibt Österreich-Manager Dieter Baier unter (0 22 36) 37 89 44.

Mail Boxes Etc. (MBE) ist das weltweit größte Franchisenetzwerk für Versand-, Büro- und Kommunikationsdienstleistungen aus einer Hand. Weltweit gibt es 5.500 Center, in denen das MBE Konzept umgesetzt wird. Außerhalb der USA werden die Länder und die MBE Center von unabhängigen Masterlizenznehmern unter Exklusiv-Masterfranchise¬verträgen bzw. von deren Franchisenehmern betrieben. Master-lizenzen sind für über 70 Länder vergeben. In Europa gibt es über 800 MBE Center in 16 Ländern. Die MBE Deutschland GmbH ist seit 2003 Master-Franchisegeber für MBE Österreich. Das Unternehmen ist Mitglied einer Unternehmensgruppe, die in Italien, Spanien, Österreich, Ungarn und Deutschland bereits mehr als 700 MBE Center aufgebaut hat. Der MBE Franchisenehmer Rolf Wenzelmann aus Koblenz wurde mit dem Franchise-Nehmer-Preis 2004 ausgezeichnet. MBE Deutschland ist Vollmitglied im Österreichischen Franchise-Verband (ÖFV) und im Deutschen Franchise-Verband e.V. (DFV).

comm.in PR.Events.Consulting
Mag. Martha Karner
Servitengasse 5/16
1090 Wien
Tel. 01/319 41 01 – 16
Fax 01/319 41 01 – 20
mobil 0699/1541 09 45
m.karner@commin.at

Translate »