Mehr Nutzlast: Kögel mit neuem Containerchassis Port 40 Light

Kögel präsentiert mit dem Port 40 Light ein komplett neu entwickeltes und besonders nutzlast- und gewichtoptimiertes Containerchassis. Das starre Leichtbau-Containerchassis punktet mit seinem geringen Eigengewicht in der Grundausstattung von weniger als 4.000 Kilogramm, einem technischen Gesamtgewicht von 41.000 Kilogramm und einer Sattellast von 14.000 Kilogramm. Es eignet sich für den Transport von zwei 20-Fuß-Containern sowie von einem 40-Fuß-Highcube-Container.

Koegel_Port_40_LightDas neue Containerchassis Kögel Port 40 Light zählt mit 3.990 Kilogramm in der Grundausstattung aktuell zu einem der leichtesten auf dem Markt. Eine technisch mögliche Nutzlast von über 37.000 Kilogramm garantiert somit eine maximale Wirtschaftlichkeit im intermodalen Verkehr. Mit Individualausstattungen wie Aluminium-Felgen, Aluminium-Stützfüßen und Aluminium-Luftbehälter für die Bremsanlage lässt sich das Gewicht bei Bedarf noch weiter reduzieren. Das sehr geringe Eigengewicht in der Grundausstattung resultiert aus einem maximal nutzlast- und gewichtoptimierten Chassis. Die zuständigen Kögel Ingenieure haben bei der Konstruktion nicht nur auf die bereits beim Kögel Port 20 Tankplex bewährte und getestete Leichtbauweise zurückgegriffen, sondern setzen zudem auf ein neues Querträgerkonzept, das durch eine ausgeklügelte Schweiß-Konstruktion weiteres Gewicht einspart. Wie alle Kögel Port-Modelle ist auch das Port 40 Light dank einer einfachen und benutzerfreundlichen Bedienbarkeit und einer hohen Wartungsfreundlichkeit besonders wirtschaftlich.

Optimierte Heckpartie für Rampenbefahrung

Zum einfacheren Be- und Entladen der Container an der Rampe ist das Containerchassis Port 40 Light mit einer um 70 Millimeter nach innen versetzen Heckpartie und somit einem optimierten und ebenfalls nach innen versetzten Unterfahrschutz ausgestattet. Damit lässt sich noch näher an die Rampe fahren, und der mit einem Überfahrblech zu überbrückende Freiraum zwischen Container und Rampe verringert sich. In den nächsten Monaten wird auch bei allen anderen Kögel Port-Modellen nach und nach auf diese optimierte Heckpartie serienmäßig umgestellt.

KTL-Beschichtung: dauerhafter Schutz vor Korrosion

Wie bei allen Kögel Fahrzeugen ist auch der gesamte Fahrzeugrahmen beim Port 40 Light durch die Nano-Ceramic-Technologie und KTL-Beschichtung mit anschließender UV-Lackierung dauerhaft vor Korrosion geschützt.

Das neue Kögel Port 40 Light ist ab sofort erhältlich. Für eine regelmäßige Wartung inklusive Ersatz- und Verschleißteile und für die gesetzlich vorgeschriebene Hauptuntersuchung sowie für die Sicherheitsprüfung sind die Kögel Full Service Pakete BasicService und ProService bei Bedarf individuell zubuchbar.

Quelle: Kögel

Translate »
0 Shares
Share via
Copy link
Powered by Social Snap