NÖ Handel: Aus für Maskenpflicht bringt für Mitarbeiter und Unternehmen große Erleichterungen

Während in vielen Bereichen bereits seit Wochen ohne Einschränkungen geshoppt und gefeiert werden kann, mussten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Lebensmittelhandel, in Trafiken und Drogerien bei der Arbeit weiterhin FFP2-Maske tragen. Mit 1. Juni wird die Maskenplicht auch in diesen Bereichen ausgesetzt. „Unsere Betriebe und ihre Mitarbeiter bekommen nun endlich wieder Luft zum Arbeiten“, freut sich der NÖ Handelsobmann über die Lockerung und ergänzt: „Mit diesem Schritt wird unsere Forderungen nach dem Aus der Maskenpflicht nun endlich umgesetzt und eine bestehende Ungerechtigkeit beseitigt.“ Vor allem im Hinblick auf den bevorstehenden Sommer sei es wichtig, dass bei körperlich anspruchsvollen Tätigkeiten, wie Regalbetreuung und Lagerarbeiten, die zusätzliche Belastung durch eine Maske endlich wegfalle.

„Unsere Handelsbetriebe sind nicht die Orte, an denen sich das Virus verbreitet. Das belegen zahlreiche Studien“, betont Kirnbauer einmal mehr. „Nun können unsere Kunden wieder uneingeschränkt und sicher in allen Bereichen einkaufen und unsere Mitarbeiter ohne Masken arbeiten“, so der Handelsobmann.

Rückfragen & Kontakt:
Wirtschaftskammer NÖ, Stabsabteilung Kommunikation
Wirtschaftskammer-Platz 1, 3100 St. Pölten
+43 2742 851-14100
kommunikation@wknoe.at
https://wko.at/noe

Quelle: APA/OTS Wirtschaft

Translate »
error: