OOCL bestellt fünf neue 23.000 TEU-Containerschiffe

OOCL hat einen Vertrag mit Nantong Cosco KHI Ship Engineering Co., Ltd. (NACKS) und Dalian COSCO KHI Ship Engineering Co. Ltd. (DACKS) über fünf neue Containerschiffe abgeschlossen. Jede Einheit repräsentiert einen Wert von 155,68 Mio. USD und hat eine Kapazität von 23.000 TEU. Die Auslieferung soll ab 2023 erfolgen.

„Diese fünf Neubauten sind Teil unseres laufenden Programms zur Einführung großer, moderner und treibstoffeffizienter Schiffe, um uns noch wettbewerbsfähiger zu machen, sowie zur Erhöhung des Anteils unserer eigenen Schiffe in der Kernflotte, während einige Schiffe, die langfristig geleast wurden, an die Eigentümer zurückgegeben werden“, heißt es dazu in einer Aussendung des Unternehmens.

Darüber hinaus sollen durch die neuen Schiffe Größenvorteile in die Stückkostenstruktur von OOCL erreicht werden. „Zum Einsatz kommt die neueste Motorentechnologie und andere hochmoderne Ausrüstung, die für eine größere betriebliche Effizienz und reduzierten Kohlenstoffausstoß sorgt. Dies seht im Einklang mit unserer Arbeit und unserem Engagement für die Nachhaltigkeit des Unternehmens und den Umweltschutz“, heißt es seitens des Managements.

OOCL mit Hauptsitz in Hongkong ist eines der weltweit größten integrierten internationalen Containertransport- und Logistikunternehmen mit über 120 Büros in mehr als 100 Großstädten. Das Unternehmen verbindet Asien, Europa, Nord- und Südamerika, Afrika, den Mittelmeerraum, den indischen Subkontinent, den Nahen Osten und Australien/Neuseeland und bietet Transportdienstleistungen für alle wichtigen Ost-/West-Handelswirtschaften der Welt an.

www.oocl.com

Quelle: oevz.com

Translate »