Prangl feiert 50-jährige Erfolgsgeschichte

1965 durch Herrn KR Josef Prangl gegründet, begann die Entwicklungsgeschichte der Firma Prangl mit dem Ankauf von zwei Teleskopkränen im Jahr 1967. In 2009 zum besten Familienunternehmen Niederösterreichs gekürt, ist der Kran-, Arbeitsbühnen- und Schwertransportspezialist im Jänner 2017 von seinem bisherigen langfristigen Firmenstandort in Brunn am Gebirge aus Platzgründen in den 23. Wiener Gemeindebezirk übersiedelt.

In einer Bauzeit von eineinhalb Jahren wurde die neue Firmenzentrale errichtet und im Anschluss daran der komplette Betrieb mit knapp 270 hochqualifizierten Mitarbeitern übersiedelt. Mit rund 67.000 m² steht dem Unternehmen in Wien damit ab sofort mehr als doppelt so viel Fläche wie bisher zur Verfügung. 51.000 m² des neuen Standortes in Wien wurden bereits verbaut. Entstanden sind 3.500 m² Büro- und Sozialflächen, 3.800 m² Werkstattflächen und 20.500 m² Hallen und Flugdächer.

In seiner 50-jährigen Firmengeschichte hat sich der Betrieb zu einer internationalen Unternehmensgruppe mit insgesamt 17 Standorten in Österreich, Ungarn, Slowenien, Kroatien und der Slowakei sowie Einsatzgebieten in ganz Europa entwickelt. Die insgesamt 650 Mitarbeitenden erwirtschafteten im abgelaufenen Geschäftsjahr 2015/2016 einen konsolidierten Umsatz von 93,2 Mio. Euro.

Das Dienstleistungsangebot reicht von der Vermietung einer Arbeitsbühne mit oder ohne Personal, bis zu anspruchsvollen Schwertransporten, Kraneinsätzen und Schwerlastverbringungen für die Industrie, die Bauwirtschaft, die Unterhaltungsbranche, die Petrochemie, die Kraftwerksindustrie sowie die Windenergie.

www.prangl.at

 

 

Quelle: oevz.com

Translate »