Raben Group: Zwei neue Logistikzentren in Ungarn

Raben Trans European Hungary Kft. hat dieses Jahr zwei neue Entwicklungsprojekte erfolgreich abgeschlossen, konkret ein 30.000 m² großes Objekt in Dunaharaszti, dem Hauptsitz des Unternehmens, und ein mehr als 10.000 m² großes Gebäude in Pécs. Während die Projekte im Wesentlichen auf das aktuelle Portfolio des Unternehmens abgestimmt sind, eignen sich beide Standorte auch zur Bedienung spezieller Kundenbedürfnisse.

Das Gebäude in Dunaharaszti liegt an der Autobahn 51 im Industriepark CTPark Budapest Süd. Das Hauptaugenmerk liegt dort auf dem temperaturkontrollierten Bereich, der die Anlage interessant macht für Unternehmen aus der Lebensmittelindustrie und dem FMCG-Non-Food-Bereich.

Das Logistikobjekt ist in drei Bereiche unterteilt: Der gekühlte Bereich bietet 0 bis 4 Grad, während im temperaturgesteuerten Bereich Werte zwischen 14 und 18 Grad und im Bereich mit Umgebungstemperatur zwischen 5 und 25 Grad eingestellt werden können.

Zusätzlich zur Lagerfläche stehen im Zwischengeschoß weitere 1.500 m² für eine Vielzahl von Mehrwertdiensten zur Verfügung, darunter Etikettierung, Sicherheitsetikettierung, Verpackung, Vorbereitung von Werbeverpackungen, Versiegelung oder Fulfillment. Das neue Lager in Dunaharaszti bietet aufgrund seiner Lage und seiner Rolle im Sammelgutverkehr des Unternehmens eine direkte Anbindung an das europäische Netz der Raben Group.

Die neue 11.000 m² große Anlage in Pécs wurde in etwas mehr als einem halben Jahr fertiggestellt. Der Neubau ermöglicht Raben, seinem wichtigsten lokalen Kunden einen noch flexibleren, zuverlässigeren und kostengünstigeren Service zu bieten. Darüber hinaus ist das Gebäude durch seine Cross-Docking-Funktion ein wichtiger Bestandteil des landesweiten Depotnetzes des Unternehmens.

Eines der wichtigsten Merkmale des neuen Lagers ist, dass es aufgrund seiner Sondergenehmigungen für die Lagerung und den Umschlag verbrauchsteuerpflichtiger Waren geeignet ist. Darüber hinaus bietet es den Kunden eine umfassende administrative Unterstützung, wie Datenintegration, Warenverfolgung und Wareneingangskontrolle.

Nach den beiden Projekten in diesem Jahr arbeitet die Raben Group bereits an ihrer nächsten Entwicklung. Das neue Lager in Győr soll die Aktivitäten des Unternehmens im nordwestungarischen und westwärts gerichteten internationalen Sammelgutverkehr auf ein noch höheres Niveau heben.

Csaba Árvai, Geschäftsführer von Raben Trans European Hungary Kft. kommentiert: „Die Logistik ist in den letzten Jahren zweifellos einer der sich am schnellsten entwickelnden Sektoren, in dem wir vielfältige, manchmal spezielle Anforderungen unserer Kunden erleben. Mit unseren neuen Lagern wollen wir nicht nur die Bedürfnisse unserer derzeitigen Partner erfüllen, sondern auch unser Portfolio erweitern und unsere Marktposition stärken.“

www.raben-group.com

Quelle: {{feed_name}

Translate »
error: