Steinbach Group wächst und schafft 100 neue Arbeitsplätze

Die Steinbach Group mit Hauptsitz in Schwertberg/Oberösterreich beschäftigt aktuell mehr als 300 Mitarbeitende an drei Standorten und ist im Bereich Pool, Wasserpflege und Fun-Produkte einer der führenden Produktions- und Großhandelsunternehmen in Europa. Mit einer hochmodernen Produktion und effizienter Logistik befindet sich das Unternehmen auf Wachstumskurs. Im Geschäftsjahr 2018/2019 konnte der Umsatz deutlich zulegen und erstmals die Marke von 100 Mio. Euro übersteigen.

Auch aktuell entwickelt sich das Geschäft aufgrund der starken Nachfrage nach Poolprodukten sehr positiv. Der Ausbau am Hauptsitz in Schwertberg wird daher auch während der Covid-19-Krise fortgesetzt. Die Arbeiten am Produktionswerk, dessen Kapazitäten massiv erhöht wurden, sind aktuell weitestgehend abgeschlossen.

Der Neubau des Bürogebäudes, das sämtliche Ansprüche an modernste Arbeitsbedingungen und Nachhaltigkeitsstandards erfüllt, wurde gestartet und soll bis Ende 2021 fertiggestellt werden. Im Rahmen dieser Expansion entstehen rund 100 neue Arbeitsplätze in Schwertberg. Das Investitionsvolumen beträgt insgesamt rund 50 Mio. Euro.

Mit der Entwicklung eines neuen Desinfektionsmittels nimmt die Steinbach Group ihre gesellschaftliche Verantwortung wahr und leistet so einen wichtigen Beitrag zur Bekämpfung der Covid-19-Pandemie oder ähnlicher Krisensituationen. Mit dem neuen „Steinbach Disinfect Concentrate“ könnten jährlich bis zu 2,2 Mrd. Liter gebrauchsfertiges, hochwertiges Desinfektionsmittel hergestellt werden.

„Die Corona-Krise hat uns gezeigt, dass die lokale Verfügbarkeit von Hygieneartikeln und Desinfektionsmitteln gerade in Ausnahmesituationen extrem wichtig ist. Mit unserem Know-how und unserer Technik sind wir als eines der wenigen Unternehmen jetzt auch in der Lage, hochwertige Desinfektionsmittel nach modernsten Standards im Herzen von Österreich in großindustriellem Maßstab herzustellen“, erklärt Steinbach-Geschäftsführer Horst Lauß.

Auf Basis der bestehenden Anlagen kann die Steinbach Group nun in Ausnahmesituationen wie einer Pandemiewelle bis zu 3.000 Tonnen jährlich an Desinfektionsmittelkonzentrat produzieren. Die Erhöhung der Produktionskapazitäten um weitere 1.000 Tonnen wäre grundsätzlich möglich.

Jeder der rund 100 Mio. Einwohner der DACH-Region könnte so mit bis zu 22 Liter Desinfektionsmittel p.a. versorgt werden. Horst Lauß: „Aktuell ist dieser Bedarf zum Glück nicht gegeben und unsere Kapazitäten sind mit dem boomenden Poolgeschäft ausgelastet. Die Corona-Krise hat aber gezeigt, dass sich das sehr schnell ändern kann. Mit unserem ‚Made in Austria‘-Produkt können wir helfen, Österreich und Europa von der Produktion in Asien unabhängig zu machen.“

Momentan verfügt die Steinbach Group in Schwertberg über zwei Werke mit insgesamt 30.000 Palettenstellplätzen. Durch den stetigen Ausbau finden aber bald 70.000 Paletten Platz. Zur Intralogistik gehören mehrere vollautomatische Roboter mit eigens programmierter Logistiksoftware, Palettentransportgeräte, Regalbediengeräte und einige hundert Meter vollautomatisierte Transportstrecken.

www.steinbach-group.com

Quelle: oevz.com

Translate »