📣

Seitendarstellung korrigieren mit STRG + F5

Mit der Tastenkombination STRG + F5 ladet sich die Seite neu.

Neues Logo mit Wisch & Schiebefunktion

Switchen Sie bequem zwischen unseren Informationsportalen

Besuchen Sie unsere Jobbörse!

Empfehlen Sie uns weiter!

VanRiet entwickelt umfassende Sortierlösung für die Geis-Gruppe

24. Januar 2018 21:33

Beitrag bequem vorlesen lassen:

Die niederländische VanRiet Group hat zwei umfassende Intralogistik-Systeme für den Logistikdienstleister Geis entwickelt. Beide Lösungen sind ähnlich aufgebaut, bilden jeweils das Herzstück der Sortierbetriebe und sind insofern Teil der Modernisierung der Geis-Logistikzentren in Modletice bei Prag und Lodz in Polen. Die Systeme sind kürzlich installiert und in Betrieb genommen worden. 

„Um dauerhaft einen effizienten Sortierprozess zu gewährleisten, haben wir uns bewusst für den HC Sorter von VanRiet entschieden“, sagt Daniel Knaisl, Geschäftsführer bei Geis. Die geschlossene Oberfläche des Sorters verhindert, dass Abfälle ins Innere gelangen und beugt so Störungen und Stillstandzeiten vor. Außerdem verbessert diese Bauweise die Arbeitsbedingungen, da das System sehr geringe Lärmemissionen aufweist. Neben seiner Zuverlässigkeit zeichnet sich der HC Sorter vor allem durch seine Flexibilität aus: So ist er in der Lage, eine Vielzahl unterschiedlicher Pakete bis 50 Kilogramm mit einer maximalen Geschwindigkeit von drei Metern pro Sekunde zu bearbeiten.

In den Sorter geleitet werden die Pakete mithilfe von 16 Teleskop-Transportern, die bei hoher Geschwindigkeit zu zwei Hauptlinien verschmelzen. Abhängig vom gewünschten Ziel sortiert die Anlage die Pakete der jeweiligen Ausgangsstelle zu. In der Spitze werden dabei bis zu 16.000 Pakete pro Stunde bearbeitet. Diesen Wert erreicht VanRiet durch die Kombination von zwei HC Sortern. Insgesamt verfügt das System in Modletice über 41 Ausgangsstellen, an denen die Pakete auf die Transportfahrzeuge geladen werden. In Lodz sind es sogar 44.

Intensive Zusammenarbeit
Neben der technischen Komponente hat Geis besonders die bisherige gute Zusammenarbeit dazu bewogen, erneut VanRiet mit der umfassenden Modernisierung seiner beiden Logistikzentren zu betrauen. Michal Martinovič, der für die Geis-Gruppe in Polen, Tschechien und der Slowakei verantwortlich ist, sieht seine Erwartungen voll und ganz erfüllt: „Wir sind sehr zufrieden mit dem HC Sorter und der Arbeit von VanRiet, da das Unternehmen stets maßgeschneiderte, individuelle Lösungen erarbeitet und entsprechende Ergebnisse liefert.“

Hohen Ansprüchen wird VanRiet auch in puncto Service gerecht. Um im Falle einer Störung schnell vor Ort sein zu können, betreiben die niederländischen Intralogistik-Spezialisten beispielsweise eine hauseigene Serviceabteilung in Polen. Darüber hinaus bietet VanRiet einen 24-Stunden-Service vom Hauptsitz in Houten aus. Mithilfe spezieller IT-Werkzeuge kann der Systemintegrator die Anlagen am jeweiligen Standort auf Softwarefehler überprüfen und teilweise direkt lösen. Dadurch kann sich der Kunde ungestört auf seine Kernaufgaben konzentrieren.

Bestellen Sie Ihre Fachzeitschrift

LOGISTIK express® Newsletter

Jetzt anmelden und informiert bleiben.







Newsarchiv

Filtern Sie nach eindeutige Suchbegriffe




Filtere nach Monat

eComLog18

Gestalten Sie mit!

  • LOGISTIK express® informiert seit 2008 Entscheider, Entscheidungsträger aus Industrie, Handel, Transport, Einkauf und Logistik über Trends & Märkte mit der Fachzeitschrift LOGISTIK express®.
  • LOGISTIK express® bildet mit 60.000 Beiträgen das umfangreichste Newsportal in der DACH Region ab.
  • LOGISTIK express® positioniert ein B2B Network Branchenportal für Intralogistik, eCommerce Logistik, Transportlogistik.
  • LOGISTIK express® positioniert ein branchenspezifisches Jobportal für die DACH Region.
  • LOGISTIK express® informiert, fachlich, sachlich, aktuell. Sichern Sie sich Ihren Informationsvorsprung.
  • Kontakt: Markus Jaklitsch

 

Statistiken

Planen Sie mit uns

Gestalten Sie mit. Geben Sie uns Feedback. Bringen Sie Ihr Firmenprofil online. Lassen Sie sich finden. Setzen Sie Ihre Jobanzeige. Informieren Sie aus erster Hand. Reichen Sie Ihre Pressemitteilung ein. Forcieren Sie Social Media. Werben Sie Cross-medial. Platzieren Sie Ihre Werbeanzeige.