Wie cargo-partner Wartezeiten im Lager reduziert

Der Logistikdienstleister cargo-partner arbeitet seit dem Jahr 2000 mit der cloud-basierten Supply Chain Management Plattform SPOT. Dabei macht das Unternehmen von der stetig wachsenden Anzahl an Funktionen Gebrauch, um seine Zusammenarbeit mit Kunden und Partnern entlang der gesamten Lieferkette zu optimieren.

Nach der Einführung der „Parcel Solution“ im Vorjahr wurde die Supply Chain Management Plattform SPOT nun erneut um ein neues Modul erweitert. Das „Time Slot Management“ unterstützt Frächter und Lagerbetreiber bei der Planung von Zeitfenstern für die Be- und Entladung an den jeweiligen Standorten.

Bei dem neuen Modul können die Straßentransporteure von cargo-partner ihre Zeitfenster für das Be- und Entladen selbstständig buchen oder vom Lagerbetreiber einen Zeitraum zugewiesen bekommen, innerhalb dessen sie ihr bevorzugtes Zeitfenster auswählen können. Alternativ kann vom Lager auch ein konkretes Zeitfenster zugeteilt werden. Die verfügbare Ladedauer wird anhand der tatsächlichen Ladung des Lkw berechnet. Auch die angebotene Laderampe ist von der Ladung abhängig (z.B. übergroße Waren nur an bestimmten Rampen).

Das Lagerpersonal an der jeweiligen Rampe erhält eine Prognose des Tagesaufkommens sowie regelmäßige Fortschritts-Updates, sobald eine Entladetätigkeit bestätigt wurde, wie zum Beispiel. „50 Prozent erledigt für heute!“ oder „75 Prozent geschafft!“ Nach Abschluss der Entladetätigkeit gibt das Lagerpersonal eine Bewertung ab, die zur Überwachung von Faktoren wie Sauberkeit, Zustand des Lkw oder Ladungssicherheit genutzt werden kann. Die Nutzer des „Time Slot Management“-Moduls können die Aktivitäten für Kontrollzwecke direkt auf SPOT einsehen oder sich per Email eine Übersicht zusenden lassen.

Mit den genauen Information über Anlieferungs- und Abholzeiten wird die Auslastung der Rampen geglättet und damit die Effizienz des Lagerbetriebes erhöht. Schließlich kann auch die Besetzung von Ladetoren optimiert werden, indem Rampen blockiert oder für bestimmte Aktivitäten, wie zum Beispiel „nur Abholung/Anlieferung“ oder „kurzfristige Sendungen“, vorgesehen werden.

www.cargo-partner.com

Quelle: oevz.com

Translate »
0 Shares
Share via
Copy link
Powered by Social Snap