XPO erwirbt Großteil des britischen Kontraktlogistikgeschäfts von Kühne + Nagel

Kühne + Nagel und XPO Logistics haben eine verbindliche Vereinbarung über den Verkauf eines Großteils des britischen Kontraktlogistikgeschäfts von Kühne + Nagel abgeschlossen. Die Transaktion umfasst die Geschäftsfelder Drinks Logistics, Food Services und Retail & Technology. Das Geschäft erwirtschaftete im Jahr 2019 einen Umsatz von rund 750 Mio. CHF (710 Mio. Euro) und beschäftigt circa 7.500 Mitarbeitende.

„Die vor gut einem Jahr angekündigte, strategische Überprüfung des Kontraktlogistikgeschäfts verfolgte die Ziele, die Rentabilität zu verbessern und den Fokus auf unsere skalierbaren Lösungen zu erhöhen. Der heute angekündigte Verkauf ist ein wichtiger Meilenstein in der Umsetzung dieses Plans. Mit XPO Logistics haben wir einen geeigneten Käufer für das Geschäft gefunden, auch aus Sicht unserer Kunden und Mitarbeitenden, sagt Dr. Detlef Trefzger, CEO von Kühne + Nagel International AG

Kühne + Nagel stehe in Großbritannien in allen Geschäftsbereichen unverändert für hervorragende Dienstleistungen und Kundenlösungen ein. In der Kontraktlogistik liege der strategische Fokus im Land künftig auf den Geschäftsfeldern Aerospace, Government und Pharma, betont der Logistikkonzern in einer Presseinformation.

Die Parteien haben Stillschweigen zu den finanziellen Details vereinbart. Der Vollzug der Transaktion unterliegt den üblichen Bedingungen, inklusive der Freigabe durch die zuständigen Fusionskontrollbehörden, und wird für die zweite Jahreshälfte erwartet.

Mit über 83.000 Mitarbeitenden an nahezu 1.400 Standorten in über 100 Ländern zählt Kühne + Nagel zu den global führenden Logistikdienstleistern. Schwerpunkte liegen in den Bereichen See- und Luftfracht, Landverkehre und Kontraktlogistik mit klarer Ausrichtung auf integrierte Logistikangebote.

www.kuehne-nagel.com; www.xpo.com

 

Quelle: oevz.com

Translate »