Changsha: Intelligente Fertigung auf Schnellkurs

„Die unbemannte Taxifahrt verlief fast genauso reibungslos wie die reguläre“, applaudierte Zhang Jun, ein Bewohner von Hunans Provinzhauptstadt Changsha, nach einer Testfahrt mit Apollo Robotaxi, einer Art selbstfahrendem Taxi, das vom chinesischen Technikriesen Baidu entwickelt wurde. „Es ist wirklich ein bequemer Service. Das Taxi kam nur wenige Minuten nachdem ich meine Zieladresse eingegeben und den ‚Call out‘-Knopf auf der Dutaxi-App gedrückt hatte.“ Ende April dieses Jahres startete Baidu offiziell seinen Robotaxi-Hilfsdienst in Changsha, wo Benutzer über die „Dutaxi“-App eine kostenlose Probefahrt buchen können.

Changsha hat konkrete Schritte unternommen, um die intelligente Fertigung zu fördern und einheimische Ressourcen als treibende Kraft für eine qualitativ hochwertige Entwicklung zu gewinnen. Jetzt vollzieht sich im Herstellungssektor der Stadt ein tiefgreifender Wandel.

Changsha hatte bereits 2016 den Aufbau einer Stadt des autonomen Fahrens vorgeschlagen, mit dem Ziel, durch technologische Innovation eine vollständige Wertschöpfungskette in der Automobilindustrie zu schaffen, die intelligente vernetzte Fahrzeuge (ICV), Straßen- und Cloud-Computing umfasst. Im September 2019 hat die Schaeffler Gruppe, ein führender Hersteller von Wälzlagern mit Sitz in Deutschland, ihre 100-prozentige Tochtergesellschaft für intelligentes Fahren und das zweite Forschungs- und Entwicklungszentrum von Schaeffler Greater China im Xiangjiang New District von Changsha angesiedelt. Die beiden Niederlassungen sind vor allem auf die Entwicklung der Schaeffler Space Drive-Technologie, der Mover-Fahrzeugplattform und der intelligenten 90-Grad-Lenksteuerung spezialisiert und markieren den offiziellen Eintritt des Unternehmens in China mit seinen autonomen Kernantriebstechnologien und -produkten.

Changshas ICV-Ökosystem nahm in etwas mehr als einem Jahr Gestalt an, als die Stadt eine große Zahl vor- und nachgelagerter Unternehmen entlang der Wertschöpfungskette gewann, darunter traditionelle Automobilhersteller wie SAIC Motor, Geely und BYD, aufstrebende Automobilmarken wie NIO, Xiaopeng und Weltmeister sowie führende Internetfirmen wie Baidu, Alibaba, Tencent, JD, Huawei Kunpeng, iFLYTEK und CSDN. In Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung von Changsha startete Huawei sein ICV-Projekt im neuen Bezirk Xiangjiang. Als Teil ihres langfristigen Entwicklungsplans investierte und baute die Stadt Chinas größte Testzone für das intelligente Fahren. Die Testzone ist ein neuer Meilenstein in der Entwicklung der künstlichen Intelligenz und der ICV-Industrie in Changsha und besteht aus 135 Kilometer langen öffentlichen städtischen Straßen und 100 Kilometer langen Schnellstraßen.

Neben der Förderung der ICV-Industrie hat Changsha auch Anstrengungen unternommen, um die traditionelle Fertigungsindustrie zu modernisieren und einen Industriecluster mit weltweit führenden Unternehmen wie Sany Heavy Industry und Zoomlion aufzubauen. Sany’s Workshop Nr. 18 in Changsha ist die größte und fortschrittlichste intelligente Fertigungsanlage in Asien. Die Produktionslinie Industry 4.0 von Bosch Changsha ist eine der Fertigungsstätten des Unternehmens, die die größte Anzahl intelligenter Module verwendet. Im Vergleich zu herkömmlichen Anlagen steigert sie die Produktionseffizienz um 30 Prozent und reduziert den Qualitätsverlust und die Zeit für Umrüstungen um 30 Prozent. Der Bau des Vorzeigeprojektes Flex Changsha Intelligent Manufacturing Industrial Park war ein wichtiger Schritt der Provinzhauptstadt zur Förderung eines Industriestandortes von Weltklasse.

„Wir läuten eine Ära der künstlichen Intelligenz ein“, so Hu Henghua, Mitglied des Ständigen Ausschusses des Politbüros der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh) im Hunan-Provinzausschuss und Sekretär des KPCh-Stadtausschusses von Changsha. „Wer diese Gelegenheit ergreift, wird die Führung übernehmen, wenn es darum geht, alte wirtschaftliche Wachstumstreiber durch neue zu ersetzen und eine qualitativ hochwertige Entwicklung zu erreichen“. Changsha, eine Stadt mit einer langen Geschichte in Zentralchina, tritt nun auf der globalen Bühne auf, die für ihre intelligente Fertigung, ihre Baumaschinen und ihre Medienkunst bekannt ist.

Rückfragen & Kontakt:
Wangkan
40600162@qq.com
+86-010-68328323

Quelle: APA/OTS Wirtschaft

Translate »