DB Schenker gewinnt Nokia für CO2-neutrale Luftfracht

DB Schenker und Lufthansa Cargo bauen ihre wöchentlichen CO2-freien Frachtflüge zwischen Frankfurt und Shanghai aus. Die gemeinsame Mission wird über den gesamten Winterflugplan fortgesetzt. Nun hat sich auch Nokia der gemeinsamen Initiative angeschlossen.

Der globale Anbieter von Telekommunikationstechnologie nutzt fortan den weltweit einzigen Frachtflug, der zu 100 Prozent mit Sustainable Aviation Fuel (SAF) betrieben wird. Das spart wöchentlich rund 174 Tonnen konventionelles Kerosin. SAF wird aus erneuerbaren Biomasseabfällen wie gebrauchten Speiseölen hergestellt.

Im Sommerflugplan 2021 konnte durch das im April 2021 gestartete Angebot eine Netto-Reduktion von 20.250 Tonnen Treibhausgasen (CO2e) erreicht werden. Von Ende Oktober 2021 bis Ende März 2022 werden es voraussichtlich weitere 14.175 Tonnen sein.

In den kommenden fünf Monaten wird Nokia das CO2-neutrale Flugangebot nutzen, um wöchentlich 10 Tonnen technische Ausrüstung zum Aufbau von Kommunikationsnetzwerken zu befördern. Durch den Einkauf von SAF gelingt es, die CO2-Emissionen der Gesamtökobilanz zu 100 Porzent zu vermeiden, ohne dass eine Kompensation erfolgt.

Die Tür-zu-Tür-Vereinbarung zwischen DB Schenker und Nokia umfasst auch den Landtransport der Waren von einer Produktionsstätte in Shanghai zum Flughafen sowie von Frankfurt nach Tilburg, Nokias europäischem Drehkreuz in den Niederlanden. Der Landweg wird mit dem Biokraftstoff HVO durchgeführt (hydriertes Pflanzenöl).

Das für die Flugverbindung von DB Schenker und Lufthansa Cargo verwendete SAF wird von Neste, dem weltweit führenden Anbieter von nachhaltigem Kraftstoff, hergestellt. Der finnische Hersteller erhöht bis Ende 2023 seine Produktion auf 1,5 Millionen Tonnen jährlich.

www.dbschenker.com; www.lufthansa-cargo.com; www.nokia.com

Quelle: oevz.com

Translate »
error: