DHL Global Forwarding, Freight wird smarter und grüner

Auf dem diesjährigen myDHLi Digital Summit präsentiert DHL Global Forwarding, Freight neue Funktionen und Erweiterungen für die digitale Kundenplattform myDHLi. „Kunden können ab sofort die Effizienz ihrer Logistik weiter steigern, unter anderem durch eine ETA-Prognosefunktion (Estimated Time of Arrival), welche die voraussichtliche Ankunftszeit von Seefracht berechnet“, teilt das Unternehmen mit.

Um das Eintreffen von Sendungen nahezu in Echtzeit vorherzusagen, nutzt Smart ETA fortschrittliche Datenanalysen. Darüber hinaus unterstützt die Plattform das Nachhaltigkeitsengagement der Kunden mit Funktionen zur Berechnung und Analyse ihres CO2-Fußabdrucks sowie Insetting- und Offsetting-Optionen zur Dekarbonisierung der Transporte. Die zentrale Follow + Share-Funktionalität bietet nun auch konfigurierbare Sendungsbenachrichtigungen, und wird so individuellen Kundenanforderungen noch besser gerecht.

„Wir arbeiten permanent daran, die Plattform für unsere inzwischen mehr als 10.000 Kunden zu verbessern, wodurch myDHLi erfolgreicher denn je ist“, sagt Tim Scharwath, CEO von DHL Global Forwarding, Freight. „Die Bereitstellung umfassender Dekarbonisierungsoptionen und CO2-Reporting-Tools in einem Portal zusammen mit allen anderen Serviceleistungen ist ein wichtiger Schritt in diese Richtung.“

In myDHLi Quote + Book hat DHL die Möglichkeit geschaffen, durch die Verwendung von nachhaltigen Flugzeugkraftstoffen (Sustainable Aviation Fuels) die CO2-Emissionen von Luftfrachtsendungen durch Insetting zu reduzieren. Diese Option ergänzt das bestehende Angebot zur Verwendung von nachhaltigen Schiffskraftstoffen (Sustainable Marine Fuels) für Komplettladungen (FCL) in der Seefracht.

Bereits seit Anfang letzten Jahres reduziert DHL mit nachhaltigen Schiffskraftstoffen die CO2-Emissionen für alle Stückgutsendungen (LCL) in der Seefracht, und das ohne Zusatzkosten. Für mehr Transparenz werden Sendungen, die bereits CO2-neutral sind, in Zukunft mit einem GoGreen-Label gekennzeichnet. Das GoGreen Programm ist Teil der Nachhaltigkeitsstrategie von DHL.

Die Berichte in myDHLi Reports sind vollständig individualisierbar. Neben den eigentlichen Sendungsinformationen erhalten Kunden auch umfassende Informationen zur Nachverfolgung der CO2-Emissionen, die nahtlos für detailliertere Analysen genutzt werden können.

Darüber hinaus hat DHL Global Forwarding ein GoGreen Dashboard in myDHLi Analytics eingebunden. Es bietet Verladern die Möglichkeit, ihre CO2-Emissionen und ihren Effizienzgrad zu analysieren, und liefert verschiedene Ansichten sowie Filteroptionen für umfassende Analysen und vertiefende Untersuchungen.

Das vor zwei Jahren erfolgreich eingeführte Kundenportal myDHLi setzt laut dem Logistiker neue Maßstäbe in einer Branche, die noch in der Anfangsphase der vollständigen Digitalisierung steht. Sein modularer Aufbau ermöglicht es den Benutzern, ihr Portal problemlos individuell zu gestalten.

Neben dem starken Fokus auf eine nachhaltigere Logistik ist Digitalisierung eine der strategischen Säulen von DHL Global Forwarding, Freight. Um die Entwicklungen in diesem Bereich für die Logistikbranche weiter voranzutreiben, wurde im vergangenen Jahr der myDHLi Digital Summit ins Leben gerufen.

www.dpdhl.com

Quelle: {{feed_name}

Translate »
error: