LOGISTIK express News

Ekol Logistik und die Entwicklung in Spanien

Ekol Logistik und die Entwicklung in Spanien

Ekol Logistik und die Entwicklung in Spanien
Juni 14
09:31 2017

Das Unternehmensnetzwerk von Ekol wird zwecks Anbietung von Intermodallösungen um Spanien im Jahr 2014 erweitert.

Alfio Centocinque Vorstandsmitglied, sagt hierzu: “In den letzten Monaten haben wir unser eigenes Netzwerk in Spanien aufgebaut, indem wir neue Niederlassungen in Lerida und Valencia eröffnet haben. Mittlerweile haben wir 5 Niederlassungen im Land und es ist unser Ziel, noch 2 weitere Niederlassungen in den kommenden Monaten zu eröffnen.“

Wir verfügen über ein starkes und professionelles Team in der Führungsebene Sandra Latre, Jordi Perez, Juergen Schmitt und Jose Palacios.

Diese Weiterentwicklung und die damit verbundenen Veränderungen wirken sich nicht nur auf die Infrastruktur aus, sondern auch auf die Menschen.

Das Personal der Führungebene von Ekol Spanien weist eine angemessene Vielfalt im Bezug auf unterschiedliche Nationalitäten und Geschlechter auf. Das Team besteht aus Sandra Latre und Juergen Schmitt mit gemeinsamer Verantwortlichkeit für die Produktion, Jordi Perez für die Geschäftsentwicklung und Jose Luis Palacios für die Finanzen und Verwaltung.

Im Geschäftsjahr 2016 war für das Unternehmen ein Wachstum in Höhe von 100 % und im ersten Halbjahr des Jahres 2017 in Höhe von 105 % zu verzeichnen. Ekol Spanien beschäftigt mittlerweile 100 Mitarbeiter mit Branchenerfahrung bzw. -kenntnissen.

Im Jahr 2016 konnte Ekol Spanien mit mehr als 100.000 Sammelgut-Sendungen aufwarten und wird dies in 2017 auf vermutlich 200.000 Sammelgut-Sendungen aufstocken können. Die starke Position Ekol Spaniens auf dem Iberischen Markt hat sich auch mit der Erweiterung und Verbesserung des Netzwerkes verstärkt.

David Paiva, Regional Manager im Nord-Spanien, sagt: “Wir organisieren die Transporte von und nach Europa vor allem im Strassenverkehr, mit Verbindungen zu mehr als 100 verschiedenen Zielen, die wir innerhalb von 48 Stunden beliefern können. Dank dieser kurzen Transitzeit helfen wir bei der Entwicklung und dem Wachstum unserer spanischen Importeure und Exporteure im Ausland, so dass Sie mit Proximity-Anbietern konkurrieren können“.

Ekol Spanien ist zu einem führenden Unternehmen gewachsen, welches für viele Länder Logistikdienstleistungen sowohl für Straßen-, See- und Luftverkehre anbietet.

Ekol bietet die meisten Transportdienstleistungen mit eigener Infrastruktur, einschließlich LKW und Schiffen an. Ekol Spanien hat viele Wettbewerbsvorteile wie kurze Transitzeiten und durch eines seiner Ro-Ro- Schiffe Ayshe wird die Route von Barcelona oder Madrid – Türkei naher als Vergleichsweise die Rute München oder Frankfurt-Türkei. Dieser Service wird auch durch einen Doppelfahrer – Modus beschleunigt und somit erfolgen port – to – port -Lieferungen in 52 Stunden (von der Türkei bis Sete, Frankreich).

Es ist ein großer Marktvorteil und verleiht Ekol mehr Flexibilität, dass über die genannten Transportmittel selbst verfügt und diese selbst betrieben werden.

Peter Ferrigno, Produktmanager für den europäischen Verkehr und Halil Hafızoğlu, der für diese Regionen in der Türkei und im Iran verantwortlich ist, entwickelten kontinuierlich neue Lösungen, um die starke Position von Ekol auf diesen Märkten zu sichern. Natürlich ist dies ein Gruppenerfolg und ihre Arbeit wird von den starken Verkaufsteams unter der Leitung von Antonio Finestres, Fernando Chiesa und Juan Bautista unterstützt, die die regionalen Vertriebsleiter von Ekol Spanien sind.

Ekol Spanien bietet Vertragspartnerdienstleistungen, sowie andere Arten von Transportdienstleistungen für spanische Unternehmen aus zahlreichen Branchen wie Automobilindustrie, Industrie, Gesundheit und Textil mit X-Dock-Einrichtungen in Barcelona, Madrid, Zaragoza, Lerida und Valencia an.

Vor ein paar Monaten wurde Ekol Logistik (Spanien) zum „National Champion” bei den European Business Awards (EBA) gekührt, Europas größtem Wirtschaftswettbewerb. Dies ist ein Beweis für eine gute Unternehmensstrategie.

Ekol entwickelt sich nicht nur in Spanien, sondern führt auch globale Initiativen durch. Das Unternehmen hat vor ein paar Wochen eine neue Strategie „Logistik 4.0“ entwickelt. Ekol revolutioniert das traditionelle Geschäftsmodell mit Logistik 4.0, um Lösungen anzubieten, die noch integrierter, verbundener und innovativer für die Kunden sind. Denn die Kunden verdienen nur das Beste.

Kontakt mit dem Autor aufnehmen

Newsletter Presseservice

Presseservice

Pressemeldungen können Sie über den Presseservice-Upload sowie übers Login unverbindlich einreichen. Der Presseservice-Newsletter erscheint wöchentlich. Für Top-Platzierungen buchen Sie das Exklusive Presseservice.

Translater

Kategorien

Archive

 

eCommerce Logistik-Day Networker

Portal: http://insider.logistik-express.com


LogiMAT Aussteller

Portal: http://b2b.logistik-express.com



Firmenverzeichnis Austria

Portal: http://verzeichnis.logistik-express.com


Logistik Networker

Portal: http://lounge.logistik-express.com


Werbefenster

LOGEXP PR Medien TV

Portal: http://journal.logistik-express.com


LOGEXP Investment

Portal: http://invest.logistik-express.com


Werbefenster

eCommerce Logistik-Day

LogiMAT 2017

LogiMAT 2016

LogiMAT 2015

LogiMAT 2014

LogiMAT 2013

LogiMAT 2012

Leobener Logistiksommer 2014

CeMAT 2014

CeMAT 2011

BVL – DLK 2012

BVL – DLK 2011

Österr. Logistik-Tag 2011

Österr. Logistik-Tag 2010

E-Commerce Logistik-Day 2016

TWITTER

Presseservice 2018

Anfang 2018 richten wir unser unverbindliches und kostenfreies Presseservice an die Mediendienste – APA-OTS und Pressetext aus und führen eine geringfügige Flatrate ein. Und natürlich entwickeln wir unser Exklusives Presseservice stets für Sie weiter. Sie erreichen mich persönlich unter +43(0)676 7035206.

Portfolio: Markus Jaklitsch

Lagernetzwerk LogCoop