Fiala holt zweiten Geschäftsführer an Bord

Andreas E. Hofer (33) ist am 1. Juli 2019 als Neuzugang in das vor mehr als 70 Jahren gegründete Versicherungsbüro Dr. Ignaz Fiala GmbH mit Sitz in Wien eingetreten. Von ihm erwarten sich die Gesellschafter neue Impulse in den Bereichen Digitalisierung und Schadenprävention. Das dafür notwendige Know-how besitzt der gebürtige Oberösterreich, auf den die Transportlogistikbranche laut eigener Aussage schon immer eine große Anziehungskraft ausgeübt hat.

Daher sammelte er nach dem erfolgreichen Abschluss der Handelsakademie in Lambach seine ersten beruflichen Erfahrungen im Speditionsbereich. Die  vergangenen achteinhalb Jahre war Andreas E. Hofer als Leiter des Risk Management mit Zuständigkeit für die Bereiche Versicherung, Gefahrgut und Qualitätsmanagement bei Dachser Österreich tätig.

Parallel dazu absolvierte er berufsbegleitend das Studium für Internationales Logistikmanagement (ILM) an der FH Oberösterreich in Steyr. Außerdem hat er vor eineinhalb Jahren die Prüfung zum allgemein beeideten und gerichtlich zertifizierten Sachverständigen für Transportschäden und Logistik abgelegt. Das ergibt eine ideale Ergänzung zur Sachverständigenerfahrung des langjährigen Geschäftsführers Dr. Josef Traxler. Doch als ob das nicht schon Expertise genug wäre, will Andreas  E. Hofer in den nächsten zwei Jahren noch das DTLM-Master Studium absolvieren.

Das Versicherungsbüro Dr. Ignaz Fiala GmbH versteht sich als Komplettservice-Anbieter für Spediteure, Logistiker und Transportunternehmen in allen Haftungs- und Versicherungsfragen und wurde 1947 von Dr. Ignaz Fiala gegründet. Mit Wirkung ab 1. Jänner 2003 erfolgte unter Beibehaltung des Firmennamens der Verkauf des bisher über zwei Generationen im Familienbesitz befindlichen Unternehmens an drei beteiligte Versicherer; Allianz Elementar Versicherungs-AG, Wiener Städtische Allgemeine Versicherungs-AG und Uniqa Sachversicherungs-AG.

www.fiala.at

Quelle: oevz.com

Translate »