Frischer Wind für die Supply-Chain

19. Juni 2019 14:54
Frischer Wind für die Supply-Chain

Beitrag bequem vorlesen lassen:

Wenn die Nachfrage steigt und ein Lager an seine Kapazitätsgrenzen stößt, ist die Zeit reif für ein neues Logistikzentrum. Beim Neubau in Monheim am Rhein verließ sich der Elektro-Spezialist Schukat electronic ganz auf die Erfahrung von KNAPP und die Leistungsfähigkeit des OSR Shuttle Evo.

Beitrag: Redaktion.

Schukat electronic ist ein deutscher B2B Spezialist für elektronische Bauelemente und Geräte, beliefert 10.000 Kunden in 50 Ländern und verspricht die Auslieferung von rund 35.000 verschiedenen Artikeln binnen 24 Stunden. Neben der Artikelvielfalt überzeugt das familiengeführte Unternehmen vor allem durch seinen Service. Da ist ein topmodernes Logistikzentrum mit optimierten Logistik-Prozessen Pflicht. Die intelligente Automatisierungslösung OSR Shuttle Evo kann nicht nur aktuelle Wünsche erfüllen, sondern schafft auch die nötigen Leistungskapazitäten bis 2030. „In unserem Geschäft geht es vor allem um Geschwindigkeit und Präzision. Wir haben einerseits das kleinvolumige Tagesgeschäft, bei dem es darum geht, so schnell wie möglich ab Lager auszuliefern, sowie andererseits das großvolumige Termingeschäft. Hier kommt er darauf an, eine kundenindividuelle Aussendung zu einem fixierten Termin zu liefern“, fasst Eigentümer Georg Schukat zusammen. Sein Motto dabei: bester Service zu besten Preisen.

10.000 m² Logistik par excellence.
Zuwächse von bis zu 10 Prozent pro Jahr erfordern eine entsprechende Logistik. Ziele der Erweiterung waren nicht nur Quantität, sondern auch Qualität. Dazu zählen u.a. eine Verdreifachung der Auslieferleistung bei einer Anlagenverfügbarkeit von 98% gemäß FEM 9.222, maximale Ausfallsicherheit, flexible Erweiterbarkeit und gesteigerte Ergonomie für die Mitarbeiter. Gleichzeitig sollten Fehler reduziert und neue Service-Leistungen für Kunden integriert werden. Die Lösung: das top-moderne OSR Shuttle Evo von KNAPP, eine Weiterentwicklung des bewährten Shuttle-Systems. Schukat: „Wir waren auf der Suche nach einer hochflexiblen Gesamtlösung. Genau diese Flexibilität haben wir im neuen Systemansatz OSR Shuttle Evo von KNAPP gefunden. Damit haben wir die einzigartige Möglichkeit, Leistung und Lagerkapazitäten getrennt voneinander je nach Bedarf zu erhöhen. Zudem haben die hohe Ausfallssicherheit des Systems sowie die betriebswirtschaftliche Betrachtung für das OSR Shuttle Evo gesprochen.“

Leistung und Lagerkapazität entkoppelt.
Beim neuen Systemaufbau des OSR Shuttle Evo sind Leistung und Lagerkapazität voneinander entkoppelt. Bei Schukat electronic besteht das System in der ersten Ausbaustufe aus 4 Gassen mit 34 Ebenen und 64.000 Stellplätzen – 68 Shuttles und 2 Lifte automatisieren das Regal. Je nach Bedarf kann in Zukunft die Anzahl der Stellplätze um 150 Prozent gesteigert werden, die Shuttle-Leistung sowie die Arbeitsplätze können verdoppelt werden. „Diese asymmetrische Skalierbarkeit macht das System einzigartig. Wir nennen diesen Designzugang Design on Point: Das bedeutet, dass Schukat electronic das System je nach Bedarf anpassen kann und in jeder Ausbaustufe das wirtschaftlichste und leistungsfähigste System zur Verfügung hat“, erklärt Florian Hoffmann vom Team System Solutions bei KNAPP. Der flexible Systemaufbau bietet dem Unternehmen Kapazitäten für zukünftiges Wachstum: Im Endausbau stehen so 10 Gassen mit 140.000 Stellplätzen, 140 Shuttles, 4 Lifte sowie 12 Ware-zur-Person-Arbeitsplätze für die effiziente Auftragsbearbeitung zur Verfügung.

Maximale Lagerdichte und Platzausnutzung.
Der Großhändler Schukat electronic zeichnet sich durch ein breites Sortiment aus – einer Herausforderung für jedes Logistiksystem. Beim Design der Anlage stand eine optimale Lagerdichte und Platzausnutzung im Vordergrund. Das Shuttle-Regal erreicht eine Länge von bis zu 74 Metern sowie eine Höhe von 18 Metern – inklusive Fördertechnik erstreckt sich das System über eine Länge von 104 Meter. Da die Vorzone beim OSR Shuttle Evo entfällt, bot sich mehr Platz für zusätzliche Stellplätze. Das OSR Shuttle Evo dient als zentrales, effizientes Lager- und Kommissioniersystem für das breite Sortiment von Kleinteilen, wie Stromversorger, Halbleiter oder Lüfter. Insgesamt 35.000 verschiedene Kleinteile lagern aktuell zentral im OSR Shuttle Evo. In das System können Behälter mit Ladegut von bis zu 50 Kilogramm eingelagert werden, wobei unterschiedliche Behältertypen – hohe oder flache Behälter ebenso wie Tablare – zur Wahl stehen. Ein intelligentes Bestandsmanagement mithilfe von SAP® EWM, das über eine Schnittstelle mit der Lagersteuer-Software KiSoft verbunden ist, ermöglicht das Herstellen von chargenreinen Behältern und schnellere Zugriffszeiten auf jeden einzelnen Behälter. Stapelt man zwei flache Behälter übereinander, wird die Lagerkapazität zusätzlich erhöht. Bei der Verwendung von Behältern mit 4 Unterteilungen können auf diese Weise bis zu 8 Chargen an einem einzelnen physikalischen Lagerplatz verwaltet werden.

Punktgenau und kundenspezifisch.
Pro Ebene sind 2 Shuttles im Regal unterwegs, über einen sogenannten Shuttle-Highway – ein Einbahnsystem am Kopf des Regalblocks – können die Shuttles zwischen den verschiedenen Gassen einer Ebene hin und her wechseln. So kann jedes Shuttles jeden Stellplatz auf einer Ebene bedienen – ein Plus in puncto Ausfallsicherheit. Zudem kann durch diesen Systemaufbau jeder Ware-zur-Person-Arbeitsplatz auf jeden Artikel im System zugreifen, wodurch die Verfügbarkeit deutlich steigt. Die Shuttles erzielen eine Leistung von 1.380 Doppelspielen pro Stunde. Bei kundenspezifischen Auftragsgrößen, die vom Standard abweichen, lagert das OSR Shuttle Evo zuerst die Behälter aus, gegebenenfalls werden gestapelte Behälter vereinzelt. Ein Mitarbeiter kommissioniert anschließend die benötigten Gesamtmengen für einen Auftrag. An nachgelagerten Arbeitsplätzen verpacken Mitarbeiter die Aufträge nach kundenindividuellen Vorgaben und können auch weitere Value-Added-Services wie zum Beispiel Etikettierung vornehmen. Kundenindividuelle Aufträge werden vorgefertigt und anschließend wieder in das OSR Shuttle Evo eingelagert. Bei Bedarf können die Aufträge schnell aus dem Lagersystem abgezogen und sofort verschickt werden. Individuell, aber schnell!

Ware-zur-Person-Arbeitsplätze.
Die Ware-zur-Person-Kommissionierarbeitsplätze vereinen Effizienz, Ergonomie und Qualität. Aktuell stehen 6 solche Arbeitsplätze zur Verfügung, an denen 1.200 Auftragszeilen pro Stunde bearbeitet werden können. Die Behälter kommen in der richtigen Reihenfolge und in ergonomischer Höhe direkt zum Mitarbeiter. Im weiteren Ausbau werden die Kapazitäten noch verdoppelt. Durch das neue Prinzip ersparen sich die Mitarbeiter im Vergleich zur früheren Lösung bis zu 10 km Fußweg – pro Schicht! „Dieses Arbeitsprinzip bietet geringere physische Belastung für unsere Mitarbeiter. Zusätzlich können sie Aufträge schneller bearbeiten, was den Durchsatz erhöht“, freut sich Schukat.

„Ich bin stolz darauf, dass es mir noch immer Spaß macht, neue Wege zu gehen“, sagt Geschäftsführer Georg Schukat, „Deswegen war die Zusammenarbeit mit KNAPP für uns auch so interessant. KNAPP hat erkannt, dass ihre Kunden Ideen und Bedürfnisse haben und ist bereit, aktiv an diesen Aufgabenstellungen zu arbeiten und neue Wege zu gehen. Außerdem setzen wir bei der Zusammenarbeit mit Kunden und Lieferanten auf Langfristigkeit und Nachhaltigkeit.Wert teilen wir mit KNAPP“.  (RED)

Quelle: LOGISTIK express Ausgabe 2/2019

 

Kontakt mit dem Autor aufnehmen

LOGISTIK express®, Markus Jaklitsch
E-Mail: info@logistik-express.at
Homepage: https://www.logistik-express.com/

Verwendete Tags

Kategorien

Jetzt im Social Network teilen

4. eCommerce Logistik-Day

PROGRAMM // 28.05.2019       Mehr Teilnehmer mit Online Event Management-Lösungen von XING Events.

4. eCommerce Logistik-Day / Wien, 25.09.2019

.

Lesen Sie jetzt unser ePaper

Kaufen Sie jetzt Ihre Zeitschrift

Das Ende des Onlineshoppings

Industrie 4.0 – ARD-alpha

Brennstoffzelle im Auto. Besser als Lithiumakkus?

NETWORK

JOBS

SIS Informatik

Softwareentwickler/in C# und .NET

2700 Wiener Neustadt, Österreich

SSI SCHÄFER IT Solutions

PRODUKTMANAGER WAMAS Enterprise Lösungen

8114 Friesach bei Graz , Österreich

Google Analytics

Generiert von GADWP 

Website Report 2019

Monat: Juni 
Nutzer: 13.124
Sitzungen: 15.013
Seitenaufrufe: 47.324
Absprungrate: 22,83 %

Monat: Mai
Nutzer: 14.218
Sitzungen: 16.189
Seitenaufrufe: 50.675
Absprungrate: 3,02 %

Zeitraum: 01 bis 06. 2019
Nutzer: 79.757
Sitzungen: 93.683
Seitenaufrufe: 208.074

Website Report: Feber/April

Quelle: similarweb.com

CROSS MEDIA SERVICES

Tarife 2020:

Buchungen können Sie auch über unseren SHOP tätigen.

Digitalisierung Frachtlogistik

.

Job Karriere

GEDANKENtanken

LOGISTIK express – Börsenkurs

LOGISTIK express Wertpapier Indexzertifikat
ISIN: DE000LS9HAQ6, WKN: LS9HAQ

PRESSE ARCHIV

NEWS ARCHIV