Hapag-Lloyd modifiziert den Adria-Liniendienst

Hapag-Lloyd verbessert den ADX-Liniendienst; dieser verbindet Piräus und Damietta mit den Adriahäfen. Am 20. April 2020 wird der Service vom bisherigen Schmetterlings-Konzept auf einen Rundlauf umgestellt.

Die Maßnahme soll zu einer erhöhten Fahrplanzuverlässigkeit beitragen und die Kapazität an den aktuellen Bedarf anpassen. Die Rotation ist wie folgt: Damietta – Koper – Ancona – Rijeka – Venedig – Piräus – Damietta.

Mit einer Flotte von 237 modernen Containerschiffen und einer Gesamttransportkapazität von 1,7 Mio. TEU ist Hapag-Lloyd eine der weltweit führenden Containerreedereien. Weltweit 118 Liniendienste verbinden mehr als 600 Häfen auf allen Kontinenten. Das Unternehmen ist mit circa 12.800 Mitarbeitenden an Standorten in 128 Ländern in 399 Büros präsent.

www.hapag-lloyd.com

Quelle: {{feed_name}

Translate »