📣

LOGISTIK express® Presseservice

Reichen Sie für unsere Leserschaft Ihre Pressemitteilung ein

LOGISTIK express® 3. eCommerce Logistik-Day in Wien

News, Bilder, Videos rund um den Event beziehen Sie übers B2B Network Branchenportal

Neu: Ihre Unternehmens-Präsentation im B2B Network

Inklusive Video und Bilder-Einbindung

Neu: Stellenangebote im LOGISTIK express® Jobportal

Ihre Stellenangebote werden von Ihrer Firmenwebseite eingebunden

LOGISTIK express® ePaper Kiosk

Lesen Sie unsere ePaper Ausgaben von 2008 bis 2018 kostenlos

LOGISTIK express® Fachzeitschrift Print on Demand

Bestellen Sie unsere Fachzeitschrift druckfrisch als persönliches Nachschlagewerk

LOGISTIK express® Newsarchiv

Durchstöbern Sie unser umfangreiches Newsportal mit 60.000 Pressemeldungen

Darauf können Sie vertrauen!

AUSTRIAN GÜTEZEICHEN KATALOG Sommer Ausgabe 2018

Letzte Meile: Veheco stellt Elektro-Lastenrad für schwere Lieferungen vor

14. Februar 2018 12:00

Beitrag bequem vorlesen lassen:

Veheco hat eine spezielle Lastenrad-Variante entwickelt, die elektronisch betrieben ist und maximal 275 Kilogramm gleichzeitig transportieren kann. Bis zu 100 Kilometer kann das Fahrzeug mit einer voll aufgeladenen Batterie zurücklegen.

Ein weiteres Fahrzeug will sich auf der letzten Meile etablieren und gleichzeitig die Umwelt bestmöglich schonen. Dabei handelt es sich um den sogenannten „Norsjö Carrier“ des Hamburger Unternehmens Veheco, das mit dem Slogan „Emotion statt Emission“ wirbt. Wie Transport Online berichtet, kann das E-Cargo-Trike bis zu 275 Kilogramm mit einem Mal befördern, eignet sich also insbesondere für schwere Lieferungen.

Auch die anderen Werte, die den Norsjö Carrier auszeichnen, können sich durchaus sehen lassen. So schafft das Fahrzeug beispielsweise mit einer vollen Batterie, die an jeder 230-Volt-Steckdose aufgeladen werden kann, bis zu 100 Kilometer am Stück und erreicht dabei eine Geschwindigkeit von maximal 40 Stundenkilometer. Die Ladefläche des Norsjö Carriers beträgt je nach Modell 95×95 beziehungsweise 95×120 Zentimeter.

Vorteile des Norsjö Carriers
Laut Transport Online betont Veheco-Mitgründer Lutz Koester, dass der Norsjö Carrier die „Lücke zwischen elektrogetriebenem Lastenrad und E-Lieferwagen“ schließen soll. Der andere Mitgründer des Unternehmens, Torben Berger, erklärt wiederum: „Die robuste Bauweise des Norsjö Carrier ermöglicht den Transport schwererer Lasten auch bei anspruchsvollen Untergründen und auf Steigungen. Dabei ist es trotzdem wendig und kann auch dort bis vor die Tür fahren, wo Lieferwagen nicht mehr hinkommen.“

Immer wieder stellen Unternehmen neue Lastenräder vor, die nicht nur möglichst emissionsfrei agieren, sondern auch besonders gut in Innenstädten vorankommen sollen. Dazu gehört etwa die Fahrrad-Variante des Logistikunternehmens GLS, die mittlerweile in vielen deutschen Städten zum Einsatz kommt. Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) befindet sich im Zuge des Projekts „Ich entlaste Städte“ sogar auf der Suche nach Lastenrad-Testern aus dem Umfeld der City-Logistik.

© Veheco – Screenshot

Quelle: Logistik-watchblog

Bestellen Sie jetzt Ihr persönliches Nachschlagewerk

LOGISTIK express® Newsletter

Jetzt kostenlos anmelden und keine Neuigkeiten mehr verpassen.







Filtere nach Monat

Newsarchiv

Geben Sie hier Suchbegriffe ein z.B. Paketshop Wien …




eComLog18