LogiMAT 2023: fetra Fechtel Transportgeräte GmbH

An einem neuen Standort, aber wie gewohnt mit innovativen und bewährten Intralogistik-Lösungen im Gepäck, ist Transportgerätehersteller fetra auch in diesem Jahr wieder als Aussteller auf der Stuttgarter Fachmesse LogiMAT vertreten. In Halle 3, Stand 3A07 zeigt das Borgholzhausener Unternehmen vom 25. bis 27. April ein breites Produktspektrum, von Kommissionierwagen über Kastenwagen bis hin zu Trolleys für Routenzüge. Im Mittelpunkt des Messeauftritts steht der neu entwickelte Richtungsfeststeller fetra FIXSTOP, der Anwendern maximale Flexibilität gewährt. 

Nach der pandemiebedingten zweijährigen Pause konnte fetra bereits auf der LogiMAT im vergangenen Jahr an die erfolgreichen Messeauftritte vor Corona anknüpfen. Die Mischung aus bekannten und neuen Lösungen kam beim internationalen Fachpublikum gut an, und darauf setzt der Transportgerätehersteller auch 2023. 

Wendig oder spurstabil

Eine der Messeneuheiten ist der von fetra entwickelte neuartige fetra FIXSTOP: Anstelle der serienmäßigen zwei Bockrollen bei allen Wagen bietet der Richtungsfeststeller die Option, je nach Anwendungsfall zwischen Wendigkeit oder Spurstabilität kurzfristig zu entscheiden. Der Nutzer kann die Funktion von einer beliebigen Längsseite aus mit nur einem Fußtritt aktivieren und somit bestimmen, ob der Wagen auf vier Lenkrollen laufen soll oder ob je zwei Lenk- und zwei Bockrollen erforderlich sind. Davon können sich die Fachbesucher am fetra Messestand selbst überzeugen: Dort zeigen die Experten die Funktion des Richtungsfeststellers unter anderem am kleinen Modell der verzinkten Kommissionierwagen, in diesem Fall ausgestattet mit Deichsel, Kupplung, fetra FIXSTOP sowie Griffen zum Querverschieben. Wenn mehrere Wagen im Verbund fahren, kommt die Bockrollen-Funktion zum Einsatz. Nach dem Abkoppeln können die Anwender auf vier Lenkrollen wechseln und den Wagen quer verschieben. 

Umfangreiches Zubehör

Zudem hat fetra den verzinkten Kommissionierwagen im Messegepäck, der mit einem umfangreichen Zubehörprogramm ausgestattet ist. Im Baukastensystem konzipiert, lässt sich der Wagen dank des fetra Steck- und Schraubprinzips vielfach verändern, beispielsweise mit einer Dokumentenbox aus verzinktem Stahlblech, einer Notebook-Halterung sowie einem Flaschenhalter. Darüber hinaus können sich die Messebesucher über die Vorteile der Materialständer informieren, die es in verschiedenen Höhen und Varianten gibt. Sie ermöglichen ein ergonomisches Arbeiten, beispielsweise in Montagebetrieben, und sind neben der Standardfarbe Blau auch in elektrisch leitfähiger Ausführung erhältlich. Auch die Vorzüge der Rollpulte wird fetra am Messestand in Stuttgart demonstrieren. Diese werden seit vielen Jahren erfolgreich in Produktionsbetrieben und Werkstätten eingesetzt. 

Mehr Informationen unter: www.fetra.de

Halle 3 | Stand 3A07

Schreibe einen Kommentar

Translate »