LogiMAT 2023: RHEWA-WAAGENFABRIK August Freudewald GmbH & Co. KG

Wägetechnik ist für die Steuerung des Warenverkehrs eine der tragenden Säulen.

Dabei geht es schon längst nicht mehr um die Gewichtserfassung der Transportgewichte oder dem reinen Überprüfen, ob ein Lieferant die korrekte Menge geliefert hat. 

Industrielle Wägetechnik ist in Kombination mit anderen Techniken wie z.B. ERP-Systeme, Druckern, Scannern und Transpondern in der Lage einen bestehenden Prozess derart zu verschlanken, dass Amortisationsrechnungen keine grauen Theorien von Controlling-Abteilungen bleiben, sondern für den Anwender selbst zu signifikanten Entlastungen bei gleichzeitiger Leistungssteigerung führen. 

In Verbindung mit ausgewähltem Zubehör zeigt RHEWA auf der LogiMAT 2023 einige solcher einfachen, jedoch äußerst wirkungsvollen Lösungen, die nahezu in jedem Betrieb zum Einsatz kommen können. Dabei ist beispielsweise die Formel Waage + Scanner > 100% Leistungssteigerung auf dem Messestandstand von RHEWA live und unkompliziert erlebbar.

Auch das schnelle und sichere Verwiegen von Paletten, aber auch die lagenweise Stapelung bzw. Kommissionierung von Material auf einer Paletten, Gitterbox oder sonstigen Mehrwegtransport-Einheiten ist unter Verwendung einer RHEWA-Palettenwaage jetzt gut skalierbar.

Die Integration der Waage oder des Wägesystems in den Workflow bedingt eine Anbindung an das bestehende LVS oder ERP-System. Dabei ist die Schnittstelle das entscheidende Kriterium. Egal ob Ethernet, Profinet, Profibus, US oder auch RS232 stellt RHEWA für viele Systeme eine fertige Schnittstelle zur Verfügung.

RHEWA ist als Inhabergeführtes Unternehmen in vierter Generation mit dem klaren Focus auf industrielle Wägetechnik ein bewährter Partner, der durch eigenes Fertigungs- und Entwicklungs-Know-how  wirtschaftliche, lösungsorientierte Wägetechnik liefert.

RHEWA : RHEinische WAagenfabrik – Made in Mettmann

Mehr Informationen unter: www.rhewa.com

Halle 5 | Stand 5C05

Schreibe einen Kommentar

Translate »