Otto plant neuen Logistikstandort in Gießen

31. Januar 2019 17:10

Beitrag bequem vorlesen lassen:

Otto will ab 2020 in Gießen ein neues großes Logistikzentrum bauen. Der Versandkonzern kauft die Fläche vom Gießener Bauprojektentwickler Revikon. 

Insgesamt ist die von Otto erworbene Fläche 340.000 Quadratmeter groß. Es handelt sich um das Gelände „Am alten Flughafen“. Das neue Logistikzentrum soll dort voraussichtlich 70.000 Quadratmeter einnehmen. Das berichten die FAZ und der Gießner Anzeiger übereinstimmend.

Otto investiert 300 Millionen Euro.

Otto baut seine logistischen Kapazitäten im Zuge der Anbindung neuer Marken und Partner immer weiter aus, erläuterte die Otto-Logistikverantwortliche Katy Roewer gegenüber dem Gießener Anzeiger. Demnach werden in Gießen 300 Millionen Euro in das neue Distributionszentrum fließen.

Außerdem sollen auch bis zu 1.300 neue Arbeitsplätze an dem Standort entstehen. Darüber freut sich besonders die Stadt Gießen. Bis zum Kauf von Revikon im März war das Gelände in den Händen des Army & Airforce Exchange Service (AAFES). Durch deren Umzug gingen Arbeitsplätze in der Logistik verloren, für die Otto nun Ersatz bieten könnte.

Bestellungen mit 24 Stunden Lieferzeit.

Gießen hat nicht nur eine sehr zentrale Lage in Deutschland, sondern auch eine schnelle Verkehrsanbindung an die Autobahnen A50, A80 und A85. Damit können Online-Bestellungen zu regionalen Verteilzentren in ganz Deutschland transportiert werden und Bestellungen sogar innerhalb von 24 Stunden geliefert werden, heißt es seitens des Unternehmens. Fertigstellung und Inbetriebnahme des Zentrums sind für 2022 geplant. In den nächsten Wochen soll aber zunächst der Vertrag zwischen Revikon und Otto unterzeichnet werden.

@OTTO

Quelle: Logistik-watchblog

4. eCommerce Logistik-Day

PROGRAMM     Mehr Teilnehmer mit Online Event Management-Lösungen von XING Events.

4. eCommerce Logistik-Day / Wien, 25.09.2019

.

Google Analytics

Generiert von GADWP 

Job & Karriere

GEDANKENtanken

Archive