Panalpina etabliert eigene Landesgesellschaft im Sultanat Oman

Das internationale Speditions- und Logistikunternehmen Panalpina baut eine eigene Präsenz im Oman auf und nutzt die langjährige Erfahrung in den Bereichen Projektlösungen und Energie, um das aufkeimende wirtschaftliche und infrastrukturelle Wachstum des Landes zu unterstützen. Panalpina Oman wird voraussichtlich zum Ende des dritten Quartals 2019 ein Büro in der Hauptstadt Maskat eröffnen.

Der Oman ist zum Synonym für den Öl- und Gassektor geworden, der die dortige Wirtschaft seit Beginn der kommerziellen Produktion Ende der 1960er Jahre angetrieben hat. Pro Tag werden rund 900.000 Barrel Öl gefördert, was rund vier Fünftel der Staatseinnahmen entspricht. Während Öl und Gas die Exporte dominieren, erzielt der Oman auch Einnahmen aus dem Export von Datteln und aus dem Tourismus. Zu den wichtigsten Importgütern zählen Kraftfahrzeuge, technische Ausrüstungen, Computerhardware und -software, Konsumgüter, Textilien und Lebensmittel.

Die Regierung strebt eine Diversifizierung der Wirtschaft an und konzentriert sich auf Landwirtschaft, Fischerei, Tourismus, Bergbau, öffentliche Versorgungsbetriebe und verarbeitendes Gewerbe. Neben einer wachsenden Anzahl von großen Infrastrukturprojekten und der Funktion als Drehscheibe für Katar entwickelt sich der Oman schnell zum neuen, pulsierenden Handelszentrum des Nahen Ostens.

Auf der Grundlage dieses Wirtschaftswachstums baut Panalpina seine Präsenz im Oman auf, und will seine Expertise bei der Abwicklung großer und komplexer Großprojekte im Bereich Energie und Kapitalinfrastruktur nutzen. Das Logistikunternehmen hat kürzlich die Registrierung von Panalpina Oman mit einem Minderheitsbeteiligungspartner abgeschlossen – der Daoud Group, einem angesehenen omanischen Unternehmenskonglomerat in Familienbesitz.

Der Oman hat auch deutliche Vorteile als Umschlagplatz für Qatar, wie Charles Francis, Panalpinas Country Manager für Katar, Kuwait und Oman, erklärt: „Oman ist zu einem zentralen geografischen Standort für den Güterverkehr von und nach Qatar geworden. Im Gegensatz zu einigen Ländern des Golfkooperationsrates (GCC) hat Oman keine Wirtschaftssanktionen eingeführt und sein Handel mit Qatar hat sich seit Beginn des Embargos vor zwei Jahren mehr als verdreifacht.“

Die Panalpina-Aktivitäten im Oman wurden zuvor über einen Partner abgewickelt. Panalpina Oman wird nun Kernaktivitäten wie Luftfracht, Seefracht und Zollabfertigung abdecken.

www.panalpina.com

Quelle: {{feed_name}

Translate »
0 Shares
Share via
Copy link
Powered by Social Snap