PAYBACK Österreich: Drei Jahre im Zeichen von Vielfalt und Sparen

Erstes Multipartner-Bonusprogramm PAYBACK bietet mit 250 Partnerunternehmen größte Vielfalt am Markt. Lukner: „Relevante Angebote und Kundenverbindung wichtiger denn je.“

Im Mai 2018 startete das bekannte Bonusprogramm PAYBACK in Österreich mit einem klaren Ziel: Kunden mit nur einer Karte oder App eine möglichst große Partnervielfalt, eine einfache Anwendung und schnell Ersparnisse zu bieten. „Versprochen – geliefert!“, sagt Walter Lukner, Geschäftsführer von PAYBACK Österreich. „Wir machen Kunden für sie relevante und vielfältige Angebote und bieten schnell spürbare Vorteile. So können wir trotz Corona auf ein weiteres Erfolgsjahr unseres Programms in Österreich zurückblicken.

3,2 Mio. Kunden und 1,5 Mio. App Downloads.
PAYBACK hat mittlerweile mehr als 3,2 Mio. aktive Kunden in Österreich. Pro Tag wird 100.000 Mal gepunktet und die PAYBACK App dabei immer stärker genutzt: Bisher wurde sie schon über 1,5 Millionen Mal heruntergeladen. Auch bei den Partnerunternehmen wird PAYBACK intensiv eingesetzt. Harald Bauer, Geschäftsführer von dm drogerie markt: „Nach drei Jahren enger und vertrauensvoller Partnerschaft sehen wir immer wieder aufs Neue: Der Wechsel zu PAYBACK war der richtige Schritt.“ Im Lebensmitteleinzelhandel performt das System ebenfalls ausgezeichnet, wie Andreas Haider, Geschäftsführer von UNIMARKT, berichtet: „Die Partnerschaft mit PAYBACK ist für uns sehr wertvoll. Wir können unseren Kunden dadurch noch mehr Vorteile bieten und unser Geschäft zusätzlich digitalisieren.“ UNIMARKT rollt seit Anfang März 2021 seinen Mini-Selbstbedienungsladen „Unibox“ österreichweit aus. Die PAYBACK Karte oder App spielen beim Zutritt zur Unibox wortwörtlich eine Schlüsselrolle. „PAYBACK ist der Türöffner in die digitale Handelswelt. Bei der Unibox weisen wir zudem mit lokal ausgespielten Coupons die Kunden im Einzugsgebiet ganz gezielt auf das neue Angebot hin“, so Lukner.

Bei weitem größte Partnervielfalt am Markt

Bei ihren Einkäufen können PAYBACK Kund:innen bei 250 Partnerunternehmen punkten. Zu den stationären PAYBACK Partnern zählen bp, BURGER KING, dm drogerie markt, Fressnapf, sehen!wutscher, Sixt und UNIMARKT. „Wir sind laufend im Gespräch mit potenziellen Partnern und fokussieren dabei auf interessante Branchen. Ich bin zuversichtlich, dass wir auch im stationären Bereich bald prominente Neuzugänge begrüßen werden können“, erklärt Lukner. Online finden sich schon weit über 200 Unternehmen im Partnerkreis, darunter viele renommierte Namen wie OTTO, Universal, H&M, Austrian Airlines, Disney+ oder lieferando.at. Das Online-Partnerportfolio wird ebenso laufend erweitert. Die jüngsten Neuzugänge bilden wieder die große Vielfalt des Handels ab: Mit Unternehmen wie DAZN, Mömax, Ralph Lauren, Rebuy oder mymuesli kommen attraktive Partner der Branchen Streaming, Einrichtung, Online-Handelsplatz oder Food neu dazu.

Vielfalt auch beim Sammeln und Einlösen.
Kunden erhalten von PAYBACK personalisierte Coupons zur Vervielfachung der Punkte beim Einkauf. „Statt einer ineffektiven Rabattgießkanne bieten wir mit unseren Coupons vielfältige Angebote, die für jeden einzelnen Kunden auch tatsächlich interessant und relevant sind. Das sehen wir nicht zuletzt an den hohen Einlöseraten“, erläutert Lukner. Vielfältig sind auch die Möglichkeiten für Kunden, die gesammelten Punkte einzulösen: Sie können sich den Wert der Punkte entweder direkt an der Kassa vom Preis abziehen lassen, sich ein Produkt aus dem PAYBACK Prämienshop aussuchen oder die Punkte in Euro auf das Konto überweisen lassen. Außerdem können Punkte in Miles & More-Meilen umgewandelt oder an UNICEF gespendet werden. „PAYBACK Punkte sind viel mehr wert als nur Rabatte“, so Lukner.

Corona als Zeitenwende für den Handel.
Die Welt des Handels wird in Zeiten von Corona auf den Kopf gestellt. Während der Lockdowns verloren viele Handelsunternehmen im wortwörtlichen Sinne den Kontakt zu ihren Kunden. „Gerade in dieser Zeit wurde die Bedeutung von Reichweite und Kundenbindung – oder besser Kundenverbindung – umso stärker spürbar. Es gibt keinen Lockdown für Loyalty: Denn mit den Kunden in Kontakt zu bleiben hilft nicht nur durch die Krise, sondern bietet auch Wachstumschancen für die Zeit danach“, erklärt Lukner. PAYBACK sorgt für langfristige Kundenverbindung der Partner mit den Konsumenten. Teilnehmende Unternehmen können ihren Kunden über die PAYBACK Multichannel-Marketing Plattform das richtige Angebot zu richtigen Zeit über den richtigen Kanal zukommen lassen. Sie erzielen zudem eine Reichweite, die sie alleine mit einem Single-Programm nicht erreichen würden. PAYBACK agiert dabei als neutrales Trust-Center in der Mitte seiner Partner. „Wir haben kein Eigeninteresse als Handelskonzern. Alle Partner sollen gleichzeitig profitieren, nach der Devise „Gemeinsam und demokratisch sind wir stärker!“, meint Lukner abschließend.

Über PAYBACK:
PAYBACK ist das erste österreichische Multipartner-Bonusprogramm und wird schon von über 3,2 Millionen Kunden in Österreich begeistert genutzt, da PAYBACK einfach und sicher funktioniert. Konsumenten erhalten mit nur einer Karte oder mit der PAYBACK App von 250 starken Partnerunternehmen Punkte, Angebote und Coupons für das Einkaufen und sparen dadurch einen erheblichen Betrag pro Jahr. Mit dabei sind unter anderem Austrian Airlines, bp, dm drogerie markt, Fressnapf, BURGER KING, OTTO, sehen!wutscher, UNIMARKT und Universal. Immer beliebter wird die Nutzung der PAYBACK App, die das mobile Punktesammeln und Couponaktivieren mit weiteren Services vereint. Der Datenschutz bei PAYBACK ist selbstverständlich DSVGO konform und TÜV geprüft. PAYBACK Partner können auf über 20 Jahre Loyalty- und Big Data-Expertise vertrauen.

Rückfragen & Kontakt:
Pressekontakt PAYBACK Austria:
Mag. Axel Schein
Business Director, Ketchum Publico
Tel.: +43 1-71786-149
axel.schein@ketchum.at
PAYBACK@ketchum.at
www.PAYBACK.at, www.PAYBACK.net
twitter.com/Presse_PAYBACK

Quelle: APA/OTS Wirtschaft

Translate »
error: