30 Jahre „Austria Gütezeichen für den Österreichischen Musterbetrieb“

Seit über 75 Jahren steht das Austria Gütezeichen für heimische Produkte mit höchster Qualität, unabhängig geprüft. 1992 wurde das Austria Gütezeichen für den Österreichischen Musterbetrieb ins Leben gerufen und feiert dieses Jahr sein 30-jähriges Jubiläum. Während sich andere Zertifizierungen oft auf den wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens konzentrieren, zielt das „Austria Gütezeichen für den Österreichischen Musterbetrieb“ auf eine wesentlich breitere Bewertung ab.

Diese Zertifizierung für erfolgreiche Firmen in Österreich fokussiert sich auf die Qualität in allen Unternehmensbereichen. Neben Kundenzufriedenheit und Betriebsklima spielen Geschäftsgebarung in Bezug auf Partner und Lieferanten sowie interne Abläufe und auch die Nachhaltigkeit eine entscheidende Rolle. Wie andere Modelle zur ständigen Verbesserung der Unternehmensqualität – wie z. B. ISO-Zertifizierung oder Business Excellence Modelle – dokumentieren Betriebe mit diesem Gütezeichen, dass sie sich gegenüber dem Mitbewerb durch bessere Qualität, d. h. besser als in Normen festgelegt, und durch ein außerordentliches Leitungsniveau hervorheben. Und sie sind damit wahre Vorzeigeunternehmen unseres Landes.

„Ich bin ein ausgezeichneter Betrieb“.
Betriebe werden angespornt, die bereits selbstverständlich gewordene Basisqualität zu verlassen und im Sinne einer erhöhten Kundenorientierung ihre Leistung weiter zu steigern. Vom Ein-Mann-Betrieb bis hin zu Großbetrieben – Betriebe jeder Größe werden unabhängig und branchenübergreifend mit dem „Österreichischen Musterbetrieb“ ausgezeichnet. Für viele Klein- und Mittelbetriebe ist das Gütezeichen auch der Einstieg in Richtung Qualitätsmanagement. Und gerade bei Großbetrieben stellt es eine sinnvolle Ergänzung zur ISO-Zertifizierung dar, bei der es im Rahmen eines Kombi-Audits auch erlangt werden kann.

Das Recht zur Führung des Austria Gütezeichens „Österreichischer Musterbetrieb“ ist Betrieben mit Niederlassung in Österreich vorbehalten.

Ein starkes Statement herausragender Qualität.
Mit dieser Zertifizierung zum „Österreichischen Musterbetrieb“ setzen Betriebe ein klares Zeichen, denn es hebt diese in vielerlei Hinsicht auf ein neues Level. Voraussetzung ist die Erfüllung der Kriterien aus der „Gütevorschrift für Betriebsstätten“. Dieser Kriterienkatalog stellt hohe Ansprüche an Langfristigkeit, Kundennutzen, Führungskompetenz, interne Abläufe, Entwicklung der Mitarbeiter*innen, Nachhaltigkeit und Innovation. Der Blick von außen hilft den Betrieb kontinuierlich zu verbessern und weiterzuentwickeln.
Das Gütezeichen kann eine Eintrittskarte für öffentliche Ausschreibungen sein und sorgt für einen Imagegewinn. Mit dieser Auszeichnung wird man von Geschäftspartnern, Kund*innen, Mitarbeiter*innen und der Gesellschaft als „Österreichischer Musterbetrieb“ wahrgenommen.

Transparenz durch unabhängige Kontrollen.
Viele Gütesiegel werden nicht kontrolliert und müssen sich keiner Prüfung unterziehen. Sie werden „nur“ verliehen. Beim Austria Gütezeichen sind es neben Selbstkontrollen unabhängige externe Prüfungen, welche die überdurchschnittlichen Unternehmenswerte regelmäßig evaluieren. Diese Prüfungen werden gemäß den Regelungen der ÖQA und der „Gütevorschrift für Betriebsstätten“ durchgeführt.
Das Recht zur Nutzung wird für eine bestimmte Dauer, maximal für zwei Jahre erteilt. Die Dauer wird von der Prüfstelle festgelegt. Die Einhaltung der Gütevorschrift wird von akkreditierten Prüfstellen auf ausgezeichnete Qualität kontrolliert.

Das Austria Gütezeichen steht für:

  • heimische Produkte und Dienstleistungen mit höchster Qualität.
  • Qualität, die über den gesetzlichen Anforderungen liegt.
  • laufende Überprüfung durch unabhängige, staatlich autorisierte Prüfanstalten-
  • Ehrlichkeit, Transparenz und Sicherheit – erkennbar auf einen Blick.
  • Förderung der heimischen Wirtschaft.

Rückfragehinweis:
oeqa@qualityaustria.com

Translate »